Essen holt Punkt in Lüdenscheid

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unter entspannten Vorzeichen fand das Skaterhockey-Bundesligaspiel statt. Beide Teams haben ihre Saisonziele erreicht. Essen hat Platz drei und damit die Play-offs sicher. Der Aufsteiger aus Lüdenscheid, der lange auf einem Play-off-Platz stand, hat als Tabellenfünfter den Klassenerhalt schon in der Tasche. Bei den Moskitos fehlten neben dem Langzeitverletzten Phil Janssen noch Christian Nieberle, Alexander Wronski und Benedikt Hüsken. Letztlich trennten sich die Highlander Lüdenscheid und die Moskitos Essen mit 4:4 (2:3, 0:0, 2:1).

Essens Andy Pfaff profitierte davon, als er einen von der Bande zurückspringenden Ball kontrollierte und das 1:0 erzielte. Der Ausgleich fiel drei Minuten später, aber Christian Vogel konnte nur eine Minute später die erneute Essener Führung erzielen. Es ging weiter hin und her. Dann ein Spiegelbild der vorhergegangenen Torausbeute. Der Ausgleich der Lüdenscheider in der 18. Minute hielt nur wenige Sekunden. Im Gegenzug erzielte Christian Sohlmann die 3:2-Führung für Essen. Das war auch das Ergebnis, als beide Mannschaften in die Drittelpause gingen – auch in die zweite.

Spannend wurde es im letzten Drittel. Lüdenscheid wollte zeigen, dass sie in die obere Tabellenhälfte gehören und machten von ihrem Anhang lautstark angefeuert Druck. Die Folge: zwei Tore durch Svejda und die 4:3-Führung. Jetzt musste Essen kommen und die Spieler von Trainer Carsten Lapaczynski taten ihrem Trainer den Gefallen. Vier Minuten vor Schluss erzielte Pierre Klein den vierten Essener Treffer zum 4:4-Endstand.