Essen besiegt Düsseldorf – Moskitos im Viertelfinale

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Moskitos Essen haben das Viertelfinale im ISHD-Skaterhockey-Pokal erreicht. Sie besiegten den Tabellendritten der Bundesliga-Südgruppe, die Düsseldorf Rams, mit 4:2 (0:1, 0:1, 4:0). Dabei hatten die Essener erneut mit Personalsorgen zu kämpfen.

Das 1. Drittel gestaltete sich ausgeglichen, aber es lief noch gar nicht rund. Abzusehen war, das

ESC-Goalie Renè Hippler eine starken Tag erwischt hatte. Dennoch gingen die Rams in der 18. Minute durch Björn Diekelmann in Führung. Der zweite Abschnitt war heiß umkämpft, aber wiederum konnten die Düsseldorfer jubeln, als in der 24. Minute Sebastian Kühn den Ball über die

Linie brachte. Und dann fiel auch noch Essens Topscorer Christian Sohlmann aus. Als

dann in der 45. Minute auch noch gleich zwei Mann auf die Strafbank mussten,

witterten viele Unheil. Aber es kam anders. Ballverlust der Rams, Milan Kalka auf Daniel Bensch und der traf eiskalt ins Netz. Der Anschlusstreffer war geschafft, die Strafzeiten wurden schadlos überstanden und die Rams zeigten ob der brütenden Hitze in der Halle so langsam Ermüdungserscheinungen. In der 53. Minute war es dann so weit. Der starke Bensch schoss, und Lars Wegener fälschte den Schuss unhaltbar ab. Keine 30 Sekunden später ging Essen in Führung, als Kalka eine Vorlage von Robin Sarimski versenkte. Mit einem Empty-Net-Goal sorgten Daniel Bensch endgültig dafür, dass Essens Pokalsaison weitergeht.