Es wird ernst für die Deggendorf PflanzDer Pokal ruft

Es wird ernst für die Deggendorf PflanzEs wird ernst für die Deggendorf Pflanz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn am Samstag um 19 Uhr das Eröffnungsbully in der Freiburger Jahnhalle eingeworfen wird, heißt es erstmals in dieser Saison: Alles oder nichts! Denn, wollen die Deggendorf Pflanz noch länger im ISHD-Pokal vertreten sein, zählt nur ein Sieg bei den Breisgau Beasts.

Mit Ausnahme des Jahres 2004 gelang es den Pflanz bisher immer, die erste Pokalrunde erfolgreich zu meistern. Allerdings traf man bis dato lediglich auf Mannschaften aus den unteren Ligen. Durch den neu geschaffenen Modus, bei dem die ersten beiden Pokalrunden regional, im Umkreis von 300 Kilometern, gespielt werden bzw. werden sollen, müssen die Pflanz nun beim Ligakonkurrenten aus Freiburg antreten.

Vergangene Saison konnten die Beasts beide Ligaspiele für sich entscheiden. In Freiburg unterlagen die Pflanz mit 8:13 und zu Hause gab man einen sicheren Vorsprung noch aus der Hand, um letztendlich mit 12:15 den Kürzeren zu ziehen. Auch die Tatsache, dass die Deggendorfer bisher lediglich einen Punkt aus Freiburg entführen konnten, macht die Mannschaft um Kapitän Daniel Schmidt zum klaren Außenseiter. „Auch wenn sämtliche Statistiken gegen uns sprechen, wird es sicherlich kein Wochenendausflug. Wir werden versuchen unsere kleine Außenseiterchance zu nutzen, um in die nächste Runde einzuziehen“, gibt sich Stefan Bauer kämpferisch.

Der Deggendorfer Spielertrainer kann dabei auf die gleiche Mannschaft zurückgreifen, die im Freundschaftsspiel gegen Atting 30 Minuten lang einen guten Job ablieferte. „Lediglich die Reihen werden wir etwas umstellen“, verrät Stefan Bauer.