Erstes Duell seit vier Jahren

Erstes Duell seit vier JahrenErstes Duell seit vier Jahren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese letzten Duelle endeten 8:5 und 8:11 aus Sicht der heutigen Gastgeber. Nach so vielen Jahren stehen sich auf beiden Seiten immer noch einige alte Bekannte gegenüber. Im damaligen Iserlohner Team spielten schon damals Pascal Poerschke und Sascha Jacobs und aufseiten der Kaarster standen Michael Geiß und David Walczok auf dem Spielfeld. Tim Hauck spielte auch mit, kommt aber diesmal nur als Gast nach Kaarst. Nach einer Zahnoperation ist er noch nicht spielfähig. Beide Vereine haben in den Folgejahren sehr gut ihre Nachwuchsteams voranbringen können und konnten so manchen Titel erringen.

In der diesjährigen Spielzeit stolperten die Samurai bei den ersten drei Matches ein wenig in die Saison hinein und verloren anfangs mehr als sie erwartet hatten. Nach dem klaren 16:4-Heimsieg über Essen kamen sie in Schwung. Nunmehr sind sie aber wieder voll und ganz auf der Erfolgsspur angekommen. Dies bewiesen sie vor 14 Tagen eindrucksvoll, als sie beim HC Köln-West mit einem 3:4-Sieg zwei sehr wichtige Punkte entführten. Deren Teilnahme am Summer-Cup der Düsseldorf Rams diente wie bei den Eagles zur Lockerung der Muskeln und der Sinne. Die Iserlohner kamen bei diesem Turnier nicht unter die ersten Vier. Die Kaarster Adler verloren beim Pfingstturnier in Köln das kleine Finale gegen die Schweizer aus Rothrist und belegten den vierten Platz.

Coach Jan Opial hofft, dass sich seine Jungs von den dort errungenen Siegen anstecken lassen und neues Selbstbewusstsein getankt haben. Jedoch wird Keeper Dario Khazaei ausfallen, der die Hitzeschlachten in der Kölner Halle anschließend mit einer dicken Erkältung bezahlen musste. Sein Einsatz ist unwahrscheinlich. Ansonsten kann er auf fast alle Spieler zurückgreifen und will offensiv ins Spiel gehen. Für Kaarst wird es Zeit, vom Tabellenende wegzukommen. Nach dem kommenden Samstagsspiel ist immerhin die Hälfte der Saison 2012 vorbei.

Iserlohn wartet bei allerdings nur neun Spielen als Siebter der aktuellen Tabelle mit vier Routiniers auf. Tim Linke als Torjäger, sowie Pascal Neumann, Pascal Poerschke sowie Sascha Jacobs sind Urgesteine im Skaterhockey und sorgen immer noch für genug Wirbel in den gegnerischen Reihen. Darum gruppiert haben sich einige junge Kräfte wie Marco Peters, die von der Erfahrung der älteren Spieler stark profitieren. Das Team ist homogen und eine Einheit auf dem Feld. Dagegen müssen die Eagles mit ihrem Kampfgeist und jugendlichen Elan versuchen, das Heft des Handelns in die Hand zu bekommen.