Erster Saisonsieg für die Rhein-Main Patriots9:8 gegen Deggendorf Pflanz

(Foto: Rhein-Main Patriots)(Foto: Rhein-Main Patriots)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den besseren Start erwischten die Gäste aus Deggendorf. In der fünften Minute gingen sie in Führung, doch nur Rund eine Minute später konnte Kapitän Alexander Blum den Ausgleichstreffer erzielen. Die Hausherren rissen das Spiel an sich und konnten im Verlauf des ersten Drittels auf 5:1 erhöhen. Die weiteren Tore schossen erneut Alexander Blum, Patric Pfanmüller, Marco Forster und Marc Langer. Im mittleren Spielabschnitt präsentierte sich das Team um die Trainer Mathias Becker und Stefan Napravnik zu unkonzentriert, wodurch die Pflanz innerhalb der ersten 10 Minuten zum 5:5 ausgleichen konnten. Janis Lachmann und Dennis Berk sorgen jedoch mit ihren Treffern für die erneute Patriots-Führung, und mit diesem Spielstand von 7:5 ging es ins letzte Drittel. Schon in der 43. Spielminute kam Deggendorf wieder heran, fünf Minuten später stellte Marc Langer mit seinem zweiten Tor des Abends wieder den zwei-Tore-Abstand her. Erneut waren die Gäste am Drücker, verkürzten auf 8:7. Diesmal war es Patric Pfanmüller, der noch in derselben Minute die Antwort darauf hatte und den letzten Treffer des Spiels für die Patriots erzielte. Doch am Ende wurde es nochmal richtig Spannend, da die Pflanz in Überzahl noch ein letztes Mal auf ein Tor herankamen, doch das sollte es dann gewesen sein. „Wir sind erleichtert über die drei Punkte, aber so richtig freuen kann man sich nicht“, so Patric Pfannmüller nach dem Spiel. „Wir waren in vielen Phasen des Spiels zu unkonzentriert und fahrlässig. Dennoch zählen am Ende die Punkte und wir sind in allen Wettbewerben nach zwei verletzungsbedingt schwierigen Monaten noch in einer guten Situation.“

Die Wetterauer hoffen nach Ostern auf die Rückkehr einiger Ausfälle und dadurch eine weitere Qualitätssteigerung.

Weiter geht es für das Zweitligateam der Rhein-Main Patriots am 11. Mai um 18.30 Uhr mit dem ersten Heimderby gegen die Kassel Wizards; im Pokal geht es bereits am 27. April um 20 Uhr zu den Bahlingen Bulls.