Erster gegen Zweiten in der Eishalle

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am

Samstag ab 18 Uhr kommt es in der Deggendorfer Eissporthalle zum

Gipfeltreffen in der Südgruppe der 2. Skaterhockey Bundesliga.

Dabei treffen die heimischen Deggendorf Pflanz auf den direkten

Verfolger, die Dragons aus Heilbronn.

Nach

dem hart umkämpften 7:7-Unentschieden vergangene Woche gegen

Bernhardswald wollen die Pflanz vor heimischem Publikum natürlich

nachlegen. Dass das gegen Heilbronn genau so schwer wird wie gegen

die Waldis ist allen Beteiligten klar. Die Baden-Württemberger

müssen dieses Jahr zwar verletzungsbedingt auf ihren Topspieler

Michael Häfele verzichten, doch konnten sie sich das durch zwei

Neuzugänge aus Berlin scheinbar gut kompensieren. Sowohl

Deggendorf als auch Heilbronn haben jeweils mehr oder weniger klar

beim Topfavoriten in Assenheim verloren. Obendrein mussten die

Dragons überraschend in Kerpen beide Punkte lassen. Damit hatte

keiner gerechnet, zumal man noch am Vortag mit einem 13:3-Erfolg bei

den stark eingeschätzten Commanders in Velbert für ein

Ausrufezeichen gesorgt hatte.

Verzichten

müssen die Pflanz erneut auf Stefan Bauer, der noch ein weiteres

Spiel ausfällt. Leichte Hoffnung besteht auf den Einsatz von

Youngster Daniel Schober, der nach seiner Mandeloperation allerdings

noch lange nicht wieder fit ist. Somit ruhen die Hoffnungen wieder

auf dem exakt gleichen Kader, der gegen Bernhardswald eine starke

Vorstellung aufbot. Mit entscheidend wird sein, wie man den Dreh- und

Angelpunkt der Heilbronner, Topscorer Alexander Weiß in den

Griff bekommt. Trainer Thomas Weiß sieht der Partie relativ

gelassen entgegen: "Wir sprechen nicht mehr über Ausfälle,

sondern darüber, wie wir mit dem vorhandenen Potential den

nächsten Gegner besiegen können. Wichtig wird sein, dass

wir mit drei kompletten Reihen agieren können. Das kann auf

unserer großen Fläche bei den hohen Temperaturen momentan

am Ende entscheidend sein."

Ebenfalls

im Einsatz ist der Nachwuchs. Die Schüler werden am Samstag beim

Turnier in Bamberg versuchen, die ersten Punkte ein zu fahren. Am

Sonntag tritt bereits um 11 Uhr die Jugend in Pleystein an und wird

wohl nur auf Schadensbegrenzung aus sein. Ab 14 Uhr wollen die

Junioren zuhause gegen Ingolstadt den Hinspielerfolg wiederholen. Ob

die 2. Mannschaft ohne Juniorenspieler ab 14:30 Uhr in Hirschau gegen

die dortige Zweite etwas zählbares einfahren kann scheint

ebenfalls höchst fraglich.