Erster Auswärtssieg

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 9:3 gewannen die Crash Eagles Kaarst ihr Auswärtsspiel in der 1. Skaterhockey-Bundesliga Nord bei Aufsteiger Pumpkins Oldenburg.

Das erste Drittel endete mit einem knappen 1:0 für Kaarst, weil die Gäste zunächst kein Konzept fanden gegen die aggressiv angreifenden Oldenburger. Starkes Forechecking und schnelle Reflexe, umgesetzt in technisch einwandfreie Aktionen ließen die gesamte Kaarster Mannschaft nicht ins Spiel kommen. Aus einer der wenigen gelungenen Aktionen entsprang auch der Führungstreffer durch David Walczok (12.).

Im zweiten Drittel sollten die Kaarster näher am Mann stehen, aggressiver spielen, den Einsatz erhöhen und den Konkurrenten unter Druck setzen. Alles gute Vorsätze, die nach 16 Sekunden durch den schnellen Gegentreffer von Wouter Eefting weggewischt wurden. Der Pfosten klingelte zwar, aber der Ball war drin. Konsternierte Gesichter auf Kaarster Seite. Nach einer kleinen Schreckminute drehten die Eagles aber auf. Mike Höfgen leitete schließlich den Torreigen mit dem 2:1 ein. Die Reihen wurden gerade gewechselt, als das gut aufgelegte Stürmerduo Tim Hauck und Marco Hellwig zuschlug. 18 Sekunden nach dem Führungstreffer erhöhte Hellwig auf 3:1. David Walczok und Michael Geiß trafen noch vor der zweiten Pause zum 5:1.

Das Spiel dar damit entschieden, was die Kaarster durch weitere vier Treffer in Folge bewiesen. Cédric Rauhaus, Tim Hauck, David Walczok und Mike Höfgen stellten das Ergebnis auf 9:1, ehe die Oldenburger noch zu zwei Treffern kamen. Die Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage stellt den bisher besten Saisonbeginn der Crash Eagles seit vielen Jahren dar.