Erst Langenfeld, dann BerlinDüsseldorf Rams

Erst Langenfeld, dann BerlinErst Langenfeld, dann Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

15 Siege fuhren die Buffalos ein und stellen gleich drei der fünf besten Scorer der Liga. Die Spiele sind bereits terminiert: Am 1. November treten die Rams um 19 Uhr in Berlin an, am 8. November steigt dann das endgültige Saisonfinale um 19.30 Uhr in Düsseldorf. Die nach diesen Hin- und Rückspielen in Summe erfolgreichere Mannschaft tritt den Gang in die erste Bundesliga an.

Die Widder bestreiten vorher allerdings noch das letzte Punktspiel der diesjährigen Runde. Die Langenfeld Devils gastieren am Samstag, 11. Oktober, 19 Uhr im Sportpark Niederheid und lassen dort die Saison ausklingen. Der Aufsteiger spielte sehr erfolgreich und beendet die Liga unabhängig des Spielausganges am Samstag in jedem Fall auf Platz vier. Für einen Liganeuling eine mehr als respektable Leistung und für die Rams Anlass genug, das letzte Heimspiel der regulären Saison ernstzunehmen. Mit einem Sieg beenden die Widder die Liga mit 47 Punkten, 87 Prozent und 16 Siegen, zudem hätte man alle Heimspiele für sich entscheiden können. Die Devils sind allerdings ein anderes Kaliber als die zuletzt einfachen Spiele gegen die Absteiger aus Krefeld und Heilbronn, weshalb die Rams ihrerseits auch wieder mehr tun müssen um die Liga erfolgreich ausklingen zu lassen und bestens vorbereitet nach Berlin fahren zu können.

Im Anschluss an das Spiel gegen Langenfeld lassen die Rams die reguläre Saison bei einem Umtrunk ausklingen und möchten sich für die bisherige Unterstützung bedanken. Für das erste Relegationsspiel in Berlin wird der Düsseldorf Rams einen Bus für Fans und Freunde zur Verfügung stellen, die die Mannschaft in der Hauptstadt unterstützen möchten. Weitere Einzelheiten und Buchungsmöglichkeiten werden umgehend bekannt gegeben.

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...