Ernüchternde Niederlage im Derby

Rams laden zum 19. Summer-CupRams laden zum 19. Summer-Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine ernüchternde 3:6 (1:1, 0:1, 2:4)-Niederlage gegen die Langenfeld Devils lässt den Aufwärtstrend der Düsseldorf Rams in der Skaterhockey-Bundesliga stocken und beschert die fünfte Saisonniederlage.

Nach konzentriertem Start brauchten die Widder wiederholt zu lange, um zum Torerfolg zu kommen. In der 50. Minute fiel erst der zweite Treffer durch Mathieu van Hout, nachdem im ersten Abschnitt Raphael Scheu die einzige Führung zum 1:0 erzielte. Langenfeld konnte zehn Minuten vor Schluss aber schon vier Tore vorweisen und hielt weiterhin mit viel Selbstvertrauen dagegen. Die Treffer drei und vier sowie fünf und sechs waren jeweils Doppelschläge, die die Rams völlig aus dem Konzept brachten. Der letzte Treffer durch Oliver Markmann konnte nur den Spielstand ein wenig aufbessern, das Ergebnis blieb aber das gleiche – nämlich die fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel. Vier Treffer der Langenfelder gehen dabei auf individuelle Fehler und Nachlässigkeiten in der Manndeckung der Rams zurück, denn Goalie Patrick Arnold konnte die Schüsse zunächst halten, doch die Nachschüsse der freistehenden Gegenspieler waren unhaltbar.

Nun liegt viel Arbeit vor dem Team der Widder und Coach Gundlach, um die verlorenen Spiele aus dem Kopf zu bekommen. Klar ist, dass die Saison bisher alles andere als nach Plan verlaufen ist. Hoffnung macht nur, dass sowohl die Akteure als auch die Beobachter sehen, dass sich die Mannschaft unter Wert verkauft und noch ein paar Spiele bleiben, um dies auch unter Beweis zu stellen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv