Erneuter Derbysieg für StraubingBuffalos Straubing

(Foto: Basti Bauer)(Foto: Basti Bauer)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel selbst war lange nicht so einseitig, wie es das Ergebnis darstellt. Die Attinger spielten von Anfang an auf Konter und stellten immer wieder einen Mann hoch in die Hälfte der Straubinger. In den ersten zehn Minuten brauchten die Büffel etwas, um sich auf diese Spielweise einzustellen. Torhüter Christian Keil verhinderte hier bereits souverän die Attinger Führung. In der Offensive spielte man sich zwar Chancen heraus, diese waren aber meist nicht zwingend genug. In der 11. Spielminute konnte der Attinger Torhüter einen Schuss von Christian Schmidt nicht festhalten und verlor den Ball aus den Augen, Bernhard Keil schaltete am schnellsten und drückte den unter dem Torhüter freiliegenden Ball zum 1:0 über die Linie. 41 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels zeigten Michael Früchtl und Sascha Schmid eine sehenswerte Kombination, die Früchtl zum 2:0 verwandelte. Mit dieser Führung ging es auch in die erste Pause.

Wie ernst die Büffel den Gegner nahmen, zeigte sich im zweiten Drittel. Die Mannschaft um Kapitän Matthias Baumgartner kam hoch konzentriert aus der Kabine und es dauerte nur 44 Sekunden bis eben Baumgartner zur 3:0-Führung einnetzte. In den folgenden zehn Minuten passierte nicht viel und die Angriffsbemühungen scheiterten meist an dem immer stärker werdenden Goalie der Attinger. In der 33. Spielminute erzielten die Wölfe  den Anschlusstreffer und konnten die gerade abgelaufene Überzahl doch noch nutzen. In der Folge ergaben sich einige Konterchancen für die Buffalos, welche Sascha Schmid und Alexander Arnold zum Ausbau der Führung nutzten. Mit dem Spielstand von 5:1 wechselte man zum letzten Mal die Seiten.

Im dritten Drittel zunächst das gleiche Bild, Patrick Altmann traf zum 6:1 und die Attinger zogen mit ihrem zweiten Tor nach. Alexander Arnold und Alexander Dotzler sorgten dann mit ihren Toren für die Vorentscheidung. Zwar konnten die Attinger durch eine Unachtsamkeit noch ihren dritten Treffer markieren, der Abschluss gehörte aber wieder den Büffeln, Kapitän Baumgartner sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends für den 9:3-Endstand. Auf die gezeigte Leistung kann man sicher aufbauen, besonders hervorzuheben ist aber die mannschaftliche Geschlossenheit.

Am kommenden Sonntag geht es dann zum Spitzenspiel nach Hirschau, wo man mit einem Sieg bereits vorzeitig die Meisterschaft gewinnen könnte.

Tore: 1:0 Bernhard Keil (11.), 2:0 Michael Früchtl (20.), 3:0 Matthias Baumgartner (21.), 3:1 Christoph Wittenzellner (33.), 4:1 Sascha Schmid (35.), 5:1 Alexander Arnold (39.), 6:1 Patrick Altmann (43.), 6:2 Lukas Bernert (45.), 7:2 Alexander Arnold (48.), 8:2 Alexander Dotzler (50.), 8:3 Stefan Groß (55.), 9:3 Matthias Baumgartner (59.). Strafen: Straubing 8, Atting II 12.