Erneute Heimniederlage wirft Pflanz zurück

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

PRESSEINFORMATION

Mit 2:4

mussten sich die Deggendorf Pflanz etwas überraschend in der 2.

Skaterhockey-Bundesliga Süd den Langenfeld Devils geschlagen geben.

 

Ohne den

kurzfristig erkrankten Kapitän Martin Eckart und den wegen seiner

Passumschreibung noch nicht spielberechtigten Matthias Murr, dafür aber wieder

den Angriffswaffen Stefan Bauer und Daniel Schober starteten die Hausherren in

das Spiel. Da die Langenfelder sich mit Mann und Maus hinten reinstellten

dauerte es trotz drückender Feldüberlegenheit bis zur zehnten Minute, ehe

Manuel Bayer mit einem Blueliner in Überzahl das 1:0 erzielen konnte. Aufgrund

des defensiven Spielanlage konnte man sich schon vorstellen, wie schwer es für

die Pflanz werden würde, sollten die Gäste einmal in Führung gehen. Und genau

das geschah im zweiten Drittel. Durch einen Doppelschlag fiel das 1:2 und es

gab lange Gesichter bei den Pflanz. Wiederum Manu Bayer in Überzahl glich noch

vor der letzten Pause aus zum 2:2 und sorgte für Erleichterung bei den

Hausherren.

 

Im letzten

Abschnitt drückte man immer stärker auf des Gegners Tor, doch ein Treffer

wollte einfach nicht mehr fallen. Nachdem Langenfeld einen der wenigen Konter

auch noch zum 2:3 verwandelte wurden die Angriffe immer hektischer und

undurchdachter. Am Ende kassierte man, nachdem Goalie Christoph Werner bereits

das Feld verlassen hatte, auch noch das 2:4 durch einen Befreiungsschlag.

Coach

Thomas Weiß war nach dem leicht angesäuert, weniger über seine Mannschaft, als

vielmehr über die destruktive Spielweise der Gäste: „Das hat mit Hockey nicht

mehr viel zu tun, wenn man sich dermaßen hinten einigelt und nur den Ball raus drischt.

Klar, am Ende mag der Erfolg dieser Taktik Recht geben, aber trotzdem wollen

wir das nie assimilieren. So vergrault man sich die Zuschauer, denn das ist

alles andere als attraktiv.“ Nun steht mit dem Auswärtsspiel beim

Tabellenprimus in Heilbronn am kommenden Sonntag ein sehr schweres Spiel auf

dem Programm, in das die Pflanz als krasser Außenseiter gehen.