Erfolgreiche Spendenaktion der Crazy Old BearsGrizzly Bears verteidigen Titel beim 10. Crazy-Old-Bears-Cup

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Grizzly Bears von den Skating Bears aus Krefeld haben den Jubiläums-Old-Bears-Cup gewonnen und konnten damit den Titel des Vorjahres verteidigen.

In dem erneut hervorragend organisierten Turnier kam es gleich im dritten Spiel am Samstagmorgen zum Skating-Bears-Vereinsduell zwischen den Organisatoren Crazy Old Bears und dem Titelverteidiger Grizzly Bears. Die spannende Partie endete schiedlich friedlich 0:0. Beide Teams zogen mit den beiden Gruppenbesten der Gruppe A, den Bockumer Old Dogs und den Bochum Old Lakers ins Halbfinale ein. Während die Crazy Old Bears den Bockumer Bulldogs knapp unterlagen, mussten die Grizzly Bears nach zwei  Abwehrfehlern zum 3:3 gegen die Bochum Old Lakers noch ins Penaltyschießen, gingen dort als souveräner Sieger raus und zogen ins Finale ein. Die Old Bears unterlagen im kleinen Finale knapp den Bochum Old Lakers und belegten den vierten Platz. Im Finale kam es dann zum dritten Lokalderby des Tages zwischen den Bockumer Old Dogs und dem Vorjahressieger den Grizzy Bears, in dem sich die Bären mit 3:1 durchsetzen konnten. 

Die Siegerehrung wurde zur Nebensache, als das Ergebnis der Spendenaktion „Wir helfen Kimberly“ bekannt gegeben wurde und Kimberly ein Scheck über 1.290,35 Euro überreicht werden konnte.

Das erste Jugendteam der Skating Bears hat im dritten und entscheidenden Halbfinalspiel bei den Miners Oberhausen knapp aber verdient mit 4:3 (1:2, 1:0, 2:1) gewonnen und damit das Finale um die NRW-Meisterschaft erreicht. Die Bären gingen zunächst in Führung, gerieten aber noch vor der Pause gegen die favorisierten Miners in Rückstand. Mit einer ganz starken Mannschaftsleistung kam die Bears-Jugend zurück glich im zweiten Drittel aus und ging dann im dritten Drittel mit 4:2 in Führung. Als vier Minuten vor dem Ende Oberhausen auf 4:3 verkürzte wurde es noch einmal spannend. Finalgegner sind die Crash Eagles Kaarst.

Nicht spannend war die zweite Halbfinalbegegnung der Junioren der Bears bei den Rockets Essen. Nach dem 18:4-Sieg vor einer Woche verteilten die Bears keine Gastgeschenke und düpierten die Rockets beim 34:0 (8:0, 9:0, 17:0). Essen konnte nicht auf seine Eishockeyspieler zurückgreifen und musste auf Jugendspieler setzen, die mit den Bears-Junioren völlig überfordert waren. Gegner im Finale sind auch hier die Crash Eagles Kaarst.

Das erste Schüler-Team der Skating Bears unterlag im ersten Finalspiel gegen die favorisierten Düsseldorf Rams mit 3:6. Am kommenden Sonntag um 14 Uhr wollen die Schüler das Blatt wenden und ein drittes Finalspiel in Düsseldorf erzwingen.

Die Schüler, Jugend und Junioren haben sich mit dem Finaleinzug für die Turniere um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.