Entspannt in die Entscheidung

Entspannt in die EntscheidungEntspannt in die Entscheidung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn Enten-Trainer Stephan Weichelt aber über das Heimspiel (Samstag, 26. November, 19.30 Uhr, Halle Süd), das schon seit langem ausverkauft ist, spricht, klingt der Mann tiefenentspannt: „Ich bin recht sicher, dass wir das Spiel gewinnen, sodass die Entscheidung erst eine Woche später in Augsburg fällt.“

Zwei Voraussetzungen gibt es dafür: „Wir müssen genauso gut spielen wie in Augsburg, müssen diesmal aber unsere Chance nutzen“, so der Coach. Die Duisburger werden mit „voller Kapelle“ auflaufen. Auch Sascha Wilson, der in Schwaben aus beruflichen Gründen gefehlt hatte, wird wieder auflaufen. Eine statistische Randnotiz: Der TVA hat in den Play-offs der aktuellen Bundesliga-Saison noch kein Auswärtsspiel gewonnen. Dem gegenüber steht der Umstand, dass die Augsburger ihren ersten und einzigen Titel in Duisburg feiern konnten, als sie 2009 in der Halle Süd den Pokal gegen Köln gewannen.

Für die Ducks stellt sich die Aufgabe, die Augsburger möglichst kompakt zu „bearbeiten“, denn der TVA mit Ex-Ente Christian Sohlmann verfügt über einen in der Breite starken Kader. Neben Nationalstürmer Lukas Fettinger stachen im ersten Finale Spieler wie Kevin Hnida, Frank Kozlovsky oder die Nies-Brüder Florian und Maximilian heraus. Augsburg wird so gut wie komplett anreisen.

Für dieses Finale hätten die Duisburger gar eine größere Halle bis auf den letzten Platz füllen können. „Wir hatten bestimmt 500 bis 600 Kartenanfragen. Wir sind nicht nur ausverkauft, sondern haben auch noch eine lange Warteleiste“, so Weichelt.

Abgesehen von den Herren spielen auch die besten Jugendmannschaften in Duisburg um die Deutsche Skaterhockey-Meisterschaft – allerdings ohne die Gastgeber, die sich anders als im Vorjahr nicht qualifiziert haben. Am Samstag ab 9 Uhr sowie am Sonntag ab 10 Uhr spielen die Düsseldorf Rams, Bissendorfer Panther, RRV Bad Friedrichshall, TSG Bergedorf, Rhein-Main Patriots, IHC Atting, HC Köln-West und der HC Bräunlingen in der Halle Süd um den Titel. Das Finale ist am Sonntag für 15.15 Uhr vorgesehen.