Entscheidungen gefallen – Play-off-Paarungen stehen fest1. Skaterhockey-Bundesliga

Entscheidungen gefallen – Play-off-Paarungen stehen festEntscheidungen gefallen – Play-off-Paarungen stehen fest
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pikanterweise standen sich am letzten Spieltag der Crefelder SC und die Rostocker Nasenbären gegenüber. Die gastgebenden Krefelder brauchten einen Sieg nach regulärer Spielzeit. Da dies beim 8:5 gelang, spielen die Seidenstädter (12 Punkte) auch in der Saison 2014 in der 1. Bundesliga. Rostock (10 Punkte) und Bremerhaven (4 Punkte) müssen zurück in die 2. Bundesliga.

Im Kampf um den letzten freien Play-off-Platz setzten sich die Uedesheim Chiefs durch. Die Neusser unterlagen zwar dem Deutschen Meister TV Augsburg mit 2:7, da aber auch der Konkurrent, die Rhein-Main Patriots, den Bissendorfer Panthern mit 4:5 unterlagen, blieben die Chiefs auf dem achten Platz.

Im noch ausstehenden Nachholspiel zwischen Bissendorf und Köln (22. September) würden die Panther (3. Platz) im Fall einer Niederlage zwar punktgleich mit dem TV Augsburg (4. Platz) bleiben, sodass der direkte Vergleich zur Anwendung käme – der ist allerdings unentschieden, sodass das Torverhältnis entscheidet. Bissendorf ist derzeit um zehn Tore besser als Augsburg, sodass die Panther schon mit mindestens zehn Toren verlieren müssen, um noch auf Rang vier abzurutschen.

Damit kommt es im Viertelfinale mit allergrößter Wahrscheinlichkeit zu diesen Paarungen:

Samurai Iserlohn (1.) – Uedesheim Chiefs (8.)
HC Köln-West Rheinos (2.) – Rockets Essen (7.)
Bisendorfer Panther (3.) – Duisburg Ducks (6.)
TV Augsburg (4.) – Highlander Lüdenscheid (5.)

Den Klassenerhalt erreicht haben die Rhein-Main Patriots (9.) und der Crefelder SC (10.). Absteiger sind wie gesagt die Rostocker Nasenbären (11.) und die Bremerhaven Whales (12.).

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...