EM: Drei Siege zum Auftakt

Die Pokalergebnisse - Uedesheim besiegt LüdenscheidDie Pokalergebnisse - Uedesheim besiegt Lüdenscheid
Lesedauer: ca. 1 Minute

So spannend wie erwartet war es dann doch nicht, der erste Turniertag der Skaterhockey-Europameisterschaft in der Schweiz. Zum Auftakt gab es Kantersiege in jeweils nur 40 Minuten gegen Österreich (9:2), die Niederlande (9:3) und Polen (9:2).

„Drei Spiele, drei Siege, ist das, was für uns zählt. Sicherlich haben wir zum Auftakt des Turniers gegen drei Mannschaften gespielt, die eher schwächer waren, als die, die uns ab Samstag erwarten”, sagte Bundestrainer Manfred Schmitz. „Allerdings bin ich über die Art und Weise verärgert, wie wir die zwei Gegentore bekommen haben, das darf einfach nicht passieren. Ich bin aber davon überzeugt, das wir uns mit den Gegnern steigern werden”, ist sich Schmitz sicher. Denn im zweiten Teil der Vorrunde am heutigen Samstag bekommen es die Deutschen mit Dänemark, der Schweiz und Großbritannien – und damit mit Kandidaten auf den Titel – zu tun.

Tore für Deutschland: Gegen Österreich: David Tözen, Marcel Mörsch (je 3), Paul Fiedler, Frank Kozlovsky, Sebastian Czajka; gegen Niederlande: Christian Sohlmann (2), Patrick Komor, Simon Arzt, Sebastian Czajka, Lukas Fettinger, Florian Surkemper, Marco Hellwig, Michael Häfele; gegen Polen: Marco Hellwig (2), Frank Kozlovsky, Marcel Mörsch, Tim Schmitz, Simon Arzt, Benjamin Hahnemann, Kevin Robert, Lukas Fettinger.