Ein weiterer Sieg vor der Sommerpause

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Duisburg Ducks haben ihr letztes Spiel vor der Sommerpause in der Skaterhockey-Bundesliga bei den Crash Eagles Kaarst mit 9:4 (2:1, 4:2, 3:1) gewonnen. „Das Unterzahlspiel hat nichtt besonders gut geklappt. Und zwar auf beiden Sichten nicht”, runzelte Ducks-Trainer Ulf Steeger die Stirn. Alle drei Überzahlsituationen nutzten die Kaarster aus; die Ducks waren mit vier Powerplaytreffern bei fünf Gelegenheiten nicht viel schlechter. Bis zur Mitte des Spiels hielt Kaarst gut mit. Die Eagles attackierten die Duisburger Verteidiger früh, und konnten so jeweils dreimal die Duisburger Führung ausgleichen. Erst nach dem 3:3 zogen die Enten davon, lagen zur zweiten Pause mit 6:4 vorne. Danach war das Spiel gelaufen.

Torhüter Mario Säs wurde erst zur Hälfte des Spiels eingewechselt; sein Gegenüber Thomas Hein gar erst im letzten Drittel. Der Grund? Beide hatten zuvor noch einen Lehrgang mit der Nationalmannschaft.

Für die Ducks geht es nun am 18. August weiter. Drei Spiele stehen in der Vorrunde noch an. Alle auswärts. So sorgt ein extrem unausgewogener Spielplan dafür, dass die Duisburger erst wieder in den Play-offs ein Heimspiel haben werden. Und die beginnen erst im Oktober . . .

Tore: Dominik Müller (2), Martin Schymainski, Kevin Wilson, Mike Nagat, Manuel Ningel, Markus Bak, Gordon Kindler, Patrick Schmitz. (the)