Eagles zünden eine Überraschungsrakete

Eagles zünden eine ÜberraschungsraketeEagles zünden eine Überraschungsrakete
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach sechs Jahren der Punkteabstinenz erarbeiteten sich die Crash Eagles Kaarst endlich mal wieder einen Punkt gegen Essen. In der Skaterhockey-Bundesliga sicherten sich die Adler den Zähler durch ein 8:8 gegen die Rockets Essen.

Der Wandel von einer Angestellten- zu einer Malochertruppe ist vollzogen worden. Der neue Trainer Wolfgang Hellwig verlangte von der Mannschaft das restliche Ablegen an Arroganz und Hochnäsigkeit. Vor dem Spiel forderte er, dass alle Spieler eng an ihrem Mann kleben, eine hohe Laufbereitschaft an den Tag legen bis dass die Fußsohlen qualmen und eine bessere Chancenverwertung, da gegen einen starken Ligakontrahenten nicht so häufig solche Angebote erfolgen. All dies wurde haarklein und engagiert umgesetzt.

Bereits im ersten Abschnitt ging das Spiel schnell hin und her – und schon beim 3:3-Pausenstand deutete sich an, dass die Zuschauer diesmal viele Treffer würden bewundern können. Die Trainer Hellwig und Kempkes waren mit dem Spielverlauf und dem Engagement der Gelb-Schwarzen sehr zufrieden und forderten sie auf, diese Bemühungen fortzusetzen. Und so ging es weiter. Führung für die einen, Ausgleich durch die anderen. Doch gegen Ende des Mittelabschnitts zog Essen auf 7:5 davon. Alles entschieden? Von wegen! Kaarst drehte das Spiel und ging kurz vor dem Ende mit 8:7 in Führung. Noch per Penalty sorgten die Essener in den Schlusssekunden noch für den 8:8-Endstand.

So kann es in die vierwöchige Sommerpause gehen, ehe sich die Adler wieder in Essen beim dortigen Pro-Work-Turnier Anfang August messen lassen müssen. Als Pokalverteidiger brachten sie heute schon einmal den Wanderpokal mit. Die Kaarster Tore erzielten Mike Höfgen, Oliver Latocha (je 2), Marco Hellwig, David Neuß, Lars Kohl und Michael Geiß.

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...