Düsseldorf als Favorit gegen Uedesheim

Düsseldorf als Favorit gegen UedesheimDüsseldorf als Favorit gegen Uedesheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Pleite in Assenheim gibt es viele Fragezeichen hinter der gebotenen Leistung, die nur in den letzten 20 Minuten den eigenen Anspruch gerecht wurde – aber da war es schon zu spät, der Rückstand war zu groß. Deswegen sind am Sonntag auch die Gäste der Favorit im Derby, denn obwohl sie mit nur drei Punkten nur auf dem 10. Platz in der Tabelle stehen, stimmte immer die Leistung. „Die haben fünf von sieben Spielen gegen die Top-4 Mannschaften gehabt und immer nur knapp verloren“, hat Chiefs-Coach Wolfgang Hellwig großen Respekt vor den Rams.

Ihre Punkte haben die Rams wie erwartet gegen Kaarst und Essen geholt. Hellwig: „Die werden extrem motiviert auftreten um endlich auch mal Punkte mitzunehmen.“ Da beide Teams über den Kampf ins Spiel kommen, erwartet der Coach „ein hartes Spiel mit vielen Zweikämpfen.“ Dabei wünscht er sich von seiner Truppe etwas mehr Disziplin als in den letzten Spielen, in denen mal viel zu häufig auf der Strafbank saß.

Darüber hinaus passt es Hellwig nicht in den Plan, dass mit Marcel Mörsch, Tim Schmitz, Meikel Thürmann und David Frerix gleich vier mittel- und langfristig verletzte Stammspieler nicht zur Verfügung stehen. Dafür kehrt Holger Schrills nach seiner Sperre aus dem Kaarst-Spiel zurück ins Team. Hellwig: „Das wird ein ganz hartes Stück Arbeit, hoffentlich mit dem besseren Ende für uns.“