Ducks werfen Titelverteidiger Köln aus dem Pokal

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gut, solche Leute auf Abruf zu haben. Mit Sascha Wilson ist der beste Verteidiger der Liga verletzt? Dann spielt eben der Abwehrspieler, der zuvor diesen Ruf hatte. Im Viertelfinale des Skaterhockey-Pokals lief Heinz-Gerd Albers auf, der vor einem Jahr seinen Rücktritt erklärt hatte. „Aber ich habe immer gesagt, dass ich einspringe, wenn es nötig ist”, lächelte „HaGe”. Und nicht nur er machte seine Sache gut. Die Duisburg Ducks zogen durch einen 8:5 (3:1, 2:2, 3:2)-Erfolg gegen Meister und – nun – Ex-Pokalsieger HC Köln-West ins Halbfinale ein.

Erstmals spielten die Enten in der umgebauten Halle Süd. Und die neuen Banden machten das Spiel wie erwartet schneller. Und damit kamen die Ducks, auch dank eines gut aufgelegten Mario Säs im Tor, deutlich besser zurecht. Defensiv spielten die Duisburger stark. „Und gerade in Unterzahl lief es gut”, sagte Trainer Ulf Steeger, der das Penaltykilling auf eine defensivere Variante umgestellt hatte.

Vorne taten sich diesmal Sebastian Czajka und Dominik Müller hervor. Sehenswert war Müllers 8:5, das Kevin Wilson vorbereitete, der zuvor die Kölner Verteidigung stehen ließ.

Am Samstag geht es in die Play-offs. Um 18 Uhr ist der Süd-Vierte Düsseldorf Rams zum ersten Viertelfinalspiel zu Gast- Spiel zwei steigt am Samstag, 13. Oktober, 19 Uhr in Düsseldorf. Ein mögliches drittes Spiel ist für Samstag, 20. Oktober, 18 Uhr erneut in Duisburg angesetzt.

Tore: Dominik Müller, Sebastian Czajka (je 3), Gordon Kindler, Patrick Schmitz. (the)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv