Ducks verlieren Play-off-Generalprobe

Ducks verlieren Play-off-GeneralprobeDucks verlieren Play-off-Generalprobe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auswirkungen auf die Abschlusstabelle hat das allerdings nicht. Die Duisburger bleiben Dritter und treffen im Play-off-Viertelfinale nun auf den Deutschen Meister HC Köln-West. Die Sauerländer nehmen Rang vier der Nord-Gruppe ein und bekommen es mit dem Süd-Ersten TV Augsburg zu tun.

Dabei führten die Duisburger im letzten Drittel schon  mit 4:3. „Entscheidend war wohl das 4:5, das wir in Unterzahl kassiert haben“, sagte Gordon Kindler, der den verhinderten Duisburger Trainer Stephan Weichelt vertrat. „Ein Wachrüttler, den es nicht gebraucht hätte“, nannte Kindler die Partie, die die Ducks an sich nutzen wollten, um sich für die Play-offs einzuspielen. Zudem könnte es durchaus sein, dass sich die beiden Mannschaften in einem besonderen Spiel noch einmal gegenüber stehen. Sollten die Duisburg am 1. November das Pokal-Halbfinalspiel gegen den Zweitligisten Dragons Heilbronn gewinnen, stehen sich Iserlohn und Duisburg am 11. Dezember in Krefeld erneut gegenüber, wo das Pokalfinale ausgetragen wird. Die Samurai haben ihr Halbfinalspiel bereits absolviert und gewannen gegen die Rhein-Main Patriots mit 7:6.

Am Samstag steht aber erst einmal das erste Spiel der Best-of-Three-Serie im Play-off-Viertelfinale gegen Köln an. In der Domstadt geht es am Samstag, 8. Oktober, um 19 Uhr los. Das Duisburger Heimspiel folgte eine Woche später; los geht es voraussichtlich bereits um 18 Uhr.

Die Duisburger Tore in Iserlohn erzielten  Dominik Müller (2), Patrick Schmitz und Wolfgang Martin.