Ducks verlieren erstes Spiel gegen Bissendorf – erneutDuisburg Ducks

Ducks verlieren erstes Spiel gegen Bissendorf – erneutDucks verlieren erstes Spiel gegen Bissendorf – erneut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch in der Schlussphase machte das Team aus der Wedemark den Sack dann doch zu. „Das war ein sehr gutes Hockeyspiel“, war Ducks-Trainer Sven Fydrich mit dem Auftritt seiner Mannschaft einverstanden. Das Problem waren ganz offenbar die „Special Teams“: „Bissendorf schießt sieben Tore. Vier in Überzahl, eines ging am Ende ins leere Tor. Wir aber treffen nur einmal im Powerplay“, erklärt Fydrich. „Das war diesmal der Unterschied.“ Allerdings ärgerte sich der Ducks-Coach auch einmal über die Unparteiischen. „Da gab es einen eindeutigen Tritt vom Bissendorfer Keeper Danny Sellmann gegen Fabian Lenz. Hätte er eine Matchstrafe bekommen, wäre das vielleicht spiel- und für Bissendorf im schlimmsten Fall serienentscheidend gewesen.“

Rund eineinhalb Minuten vor Ende des ersten Abschnitts hatte Fabian Lenz die Enten in Führung geschossen. Dem Ausgleich (23.) folgte ein Penalty für Duisburg, den Sellmann aber abwehrte. Dennoch lagen die Ducks noch einmal mit 2:1 vorne, nachdem Paul Fiedler getroffen hatte. Der erste und einzige Überzahltreffer ging in der 50. Minute auf das Konto von Gordon Kindler. Dann jedoch zog Bissendorf auf 6:3 davon; Lenz’ Anschlusstreffer (59.) kam zu spät.

Das zweite Spiel der Best-of-Three-Serie findet am Samstag (19 Uhr) statt. Verlieren die Ducks sind sie raus, gewinnen sie, erzwingen die Duisburger ein drittes Spiel in Bissendorf, das für den 19. Oktober (18.30 Uhr) terminiert ist.

2012 übrigens, da gelang den Duisburgern genau das. 0:1 hinten, 2:1 gewonnen . . .

Tore: 0:1 (19.) Lenz (Petry), 1:1 (23.) Surkemper (Miller/4-3), 1:2 (31.) Fiedler, 2:2 (33.) Hahnemann (Miller/4-2), 3:2 (48.) Surkemper (Miller/4-3), 3:3 (50.) Kindler (Pfaff/4-3), 4:3 (52.) Sellmann (Surkemper/4-3), 5:3 (54.) Gollach (Barlsen), 6:3 (58.) Sellmann (Miller), 6:4 (59.) Lenz (Fiedler), 7:4 (60.) Miller (ENG). Strafen: Bissendorf 10 + 10 (Janotta), Duisburg 14.

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...