Ducks unterliegen im Ruhr-Derby

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Problem begleitet die Duisburg Ducks nun schon seit etlichen Wochen. Das war unter Ulf Steeger so. Und bislang bleibt es auch unter Manfred Schmitz so: Die Enten machen viel zu wenig aus ihren Torchancen. Das hat den Skaterhockey-Bundesligisten nun Punkte gekostet. Im Derby beim SHC Rockets Essen unterlagen die Duisburger mit 3:5 (0:1, 1:2, 2:2).

Auf Essener Seite bekamen die Duisburger zwei Spieler nicht in den Griff. Zum einen Rockets-Torjäger Christian Sohlmann, der zweimal erfolgreich war, und Danny Albrecht, der zuletzt noch für die Moskitos Essen in der 2. Eishockey-Bundesliga an der Scheibe war und dreimal zulangte. „Den hatten wir gar nicht auf der Rechnung”, gestand Schmitz ein.

„In den ersten beiden Drittel haben uns die Essener wunderbar ausgekontert”, erklärte der Coach nach dem Spiel. Und das mit Erfolg. Und weil die Enten – auch so erfahrene Spieler wie Patrick Schmitz – derzeit einfach das Tor nicht mehr treffen, stand es nach 40 Minuten bereits 3:1 für Essen. „Meine Laune ist dennoch nicht schlecht, weil ich gesehen habe, dass die Moral stimmt”, so der Ducks-Trainer. Und am Ende schien es doch noch zu reichen. Denn mit einem Doppelschlag in der 57. Minute glichen die Duisburger zum 3:3 aus. Doppelschlag? Da wollten sich die Rockets nicht lumpen lassen. Immer noch die 57. Minute: 4:3. Die 58. Minute 5:3.

Gründe für die zweite Saisonniederlage gab es eine Menge. Neben der Chancenauswertung war wieder einmal die Disziplin zu bemängeln. 31:14 Strafminuten waren einfach zu viel. Und außerdem fielen neben Kevin Wilson auch noch Gordon Kindler, Mario Säs und Markus Bak aus. Letzterer wäre nach seiner Rotsperre zwar wieder spielberechtigt gewesen, weilte aber in seiner Funktion als Frauen-Bundestrainer in Gentofte (Dänemark), um den Europapokal und dabei seine Spielerinnen im Einsatz für ihre Vereine zu beobachten.

Raphael Hildebrandt machte seine Sache zwischen den Pfosten gut. Mario Säs ist allerdings um eine langwierige Verletzung herumgekommen. Als er im Pokal gegen Uedesheim umknickte, setzte ihn nur eine Kapselverletzung außer Gefecht. Eine Woche Pause ist es nur.

In der kommenden Woche geht es für die Ducks zum international hochklassig besetzten Turnier um den Rams-Summer-Cup nach Düsseldorf.

Tore: Heiko Wilken, Marcel Handrich, Mike Nagat. (the)


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅