Ducks treffen im Viertelfinale auf Menden

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Weit haben es die Duisburg Ducks im Play-off-Viertelfinale der Skaterhockey-Bundesliga nicht. Für die Enten geht es im zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie nur ins Sauerland, da die Mendener Mambas das entscheidende Spiel in der Südstaffel gegen den direkten Konkurrenten, die Breisgau Beasts aus Freiburg, mit 13:5 gewonnen haben. Die Ducks selbst gewannen ihr letztes Hauptrundenspiel mit 6:3 (3:1, 2:1, 1:1) gegen die Crash Eagles Kaarst. Der erste Platz in der Nordgruppe stand bereits vor Spielbeginn fest.

„Ich hätte mir gewünscht, dass die Schiedsrichter vor den Play-offs etwas kleinlicher gewesen wären”, so Ducks-Trainer Manfred Schmitz. „Die Kaarster sind reingegangen wie Harry.” Letztlich war die Partie gegen „Harry” aber kein Problem, obwohl Schmitz immer noch nicht zufrieden sein konnte. „Das war besser als am vorherigen Wochenende, aber wir müssen uns in den Play-offs steigern.”

Los geht es für die Ducks am Sonntag, 20. September, um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Mendener Mambas. Am kommenden Wochenende sind die Enten spielfrei – fünf Spieler jedoch nicht beschäftigungslos. Schmitz, bekanntlich auch Bundestrainer, bittet am 12. und 13. September zum Nationalmannschaftslehrgang nach Duisburg. Mario Säs, Tim Schmitz, Patrick Schmitz, Sebastian Czajka und Christian Sohlmann von den Ducks nehmen daran teil.

Tore: Wilken (2), Patrick Schmitz, Müller, Schneider, Bak. (the)