Ducks treffen im letzten Punktspiel auf KölnDuisburg Ducks

Ducks treffen im letzten Punktspiel auf KölnDucks treffen im letzten Punktspiel auf Köln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch schon vor dieser Partie steht fest: Die Enten werden nicht mit Heimrecht in das Play-off-Viertelfinale starten. Zwar sind sowohl Bissendorf als Dritter als auch Augsburg als Vierter nur drei Punkte entfernt, doch beide direkten Vergleiche – würde es noch zur Punktgleichheit kommen – gingen verloren. Für Duisburg geht es nur noch darum, ob sie Fünfter oder Sechster werden und damit darum, gegen wen sie spielen.

Doch Ducks-Trainer Sven Fydrich stellt von vornherein klar, dass es in der Partie gegen Köln um nichts anderes als einen Sieg geht. Kein „Vorbereitungsspiel“ für die Play-offs, kein Spekulieren auf einen bestimmten Gegner. „Wenn wir besser sind, dann wollen wir dieses Spiel auch gewinnen“, betont der Coach. Auf drei Spieler muss Fydrich am Samstag verzichten: Dominik Müller ist aufgrund einer Spieldauerstrafe gesperrt; Gordon Kindler und Timo Hufnagel sind privat verhindert. „Fabian Lenz ist leicht angeschlagen, wird aber wohl spielen können“, so Fydrich.

Was der Trainer in jedem Fall sehen möchte, ist eine Minimierung der individuellen Fehler – denn sie sind es, die die Ducks allzu oft ins Hintertreffen gebracht haben. „Nach vorne ist es okay, wir verlieren aber in der zu oft den Ball. Und in der Defensive müssen wir auch einfach mal den Ball raushauen, wenn es nicht anders geht. Das muss aber auch erst einmal in die Köpfe.“

Bevor die Play-offs losgehen, steht am nächsten Wochenende aber erst einmal der Pokal-Finaltag in Assenheim an. Die Ducks sind mit den Junioren vertreten, die am 21. September um 17 Uhr auf die Crash Eagles Kaarst treffen. Da an diesem Tag auch noch ein Bundesliga-Nachholspiel ausgetragen werden muss, können die Play-offs frühestens eine Woche später beginnen.