Ducks stehen im Halbfinale

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Duisburg Ducks haben bereits nach zwei Spielen das Play-off-Halbfinale erreicht. Im zweiten Spiel des Viertelfinals setzte sich der Deutsche Meister bei den Mendener Mambas mit 6:3 (2:1, 0:2, 4:0) durch; die erste Partie hatten die Enten mit 11:2 für sich entschieden.

„Das war ein sehr hektisches Spiel“, sagt Ducks-Trainer Manfred Schmitz. „Läuferisch und technisch waren wir zwar die bessere Mannschaft. Aber Menden hielt kämpferisch mit und war in dieser Hinsicht in den ersten beiden Dritteln sogar besser.“ Zu verhalten agierten die Ducks. „Nicht so, wie wir es normalerweise tun.“ So lagen die Duisburger nach 40 Minuten sogar mit 2:3 zurück. Im letzten Abschnitt fanden die Gäste aber zu ihrem Spiel und gewannen den Schlussabschnitt mit 4:0. Gegen Ende des Spiels gab es zudem noch eine Spieldauerstrafe gegen die Mambas.

Im Halbfinale trifft Duisburg auf die Bissendorfer Panther, die ihre Serie gegen den TSV Schwabmünchen ebenfalls mit 2:0 gewonnen hat. Weiter geht es aber erst nach der Europameisterschaft – also am Wochenende 31. Oktober/1. November. Die Tore für die Ducks in Menden erzielten Oliver Latocha, Sascha Wilson, Patrick Schmitz, Tim Schmitz, Gordon Kindler und Sebastian Czajka.