Ducks peilen das Pokalfinale an

Ducks peilen das Pokalfinale anDucks peilen das Pokalfinale an
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wie es ausgeht, gehen wir vollzählig in das Spiel“, sagt Co-Trainer Heinz-Gerd Albers. „Wenn wir eine normale Leistung abrufen, sollten wir dieses Spiel gewinnen.“ Albers bleibt aber auch realistisch: „Wir hatten schon ziemliches Glück bei der Auslosung.“ Auch Trainer Stephan Weichelt weiß zwar, „dass Heilbronn das Halbfinale nicht umsonst erreicht hat“. Dennoch wollen sich die Ducks die Teilnahme am Endspieltag, dem 11. Dezember, in Krefeld nicht nehmen lassen.

Ohnehin ist Duisburg schon zahlreich in der Seidenstadt vertreten. Denn auch die Damen, die Junioren (beide im Finale gegen die Düsseldorf Rams) und die Jugend (gegen den HC Köln-West) haben das Pokalfinale erreicht.

Zunächst einmal müssen die Herren das Spiel gewinnen. „Das Halbfinale ist aber auch eine gute Gelegenheit, den Spielern eine Chance zu geben, die zuletzt nicht zum Einsatz kamen“, so Albers. Denn der Vorteil der Ducks 2011 ist: „In der Breite sind wir sehr stark besetzt.“