Ducks müssen punkten

Ducks müssen punktenDucks müssen punkten
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben darüber ausführlich gesprochen“, war Trainer Heinz-Gerd Albers über den Kollektivausfall, der zur 4:5-Niederlage gegen Menden geführt hat, nicht gerade begeistert. Nun stehen die Duisburger schon unter Zugzwang, wenn sie am Sonntagabend um 19.15 Uhr beim Crefelder SC ran müssen.

„Das wird nicht leicht für uns“, sagt Albers, der aber dennoch von den ersten beiden Punkten der Saison ausgeht. „Allerdings hat Krefeld eine kämpferisch starke Mannschaft. Zudem gelang dem CSC im Turnier ein Sieg gegen uns“, warnt der Coach. Personell gibt es einige Veränderungen. Markus Bak und Neuzugang Wolfgang Martin, die gegen Krefeld noch gefehlt hatten, stehen zur Verfügung. Dafür muss Sebastian Czajka aus beruflichen Gründen passen. Mike Nagat wird wie berichtet rund ein halbes Jahr in Stuttgart arbeiten und nur in Ausnahmefällen auflaufen.

Gutes Neuigkeiten gibt es vom Nachwuchs. Neben den bereits vertretenen Fabian Lenz, Bastian Loch, Timo Hufnagel und Marvin Haedelt haben bei einer Sichtung nun auch Marius Chlebik, Nick Rabe und Sally Klöser den Sprung in den Kaderlehrgang der Junioren-Nationalmannschaft geschafft. (the)