Ducks drehen nach 30 Minuten aufDuisburg Ducks

Ducks drehen nach 30 Minuten aufDucks drehen nach 30 Minuten auf
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir sind mit dem Sportcourt als Untergrund zunächst überhaupt nicht zurechtgekommen“, sagte Ducks-Trainer Sven Fydrich. Die Folge: Ein 1:3-Rückstand zur Mitte des Spiels. „Doch dann hat es auf einmal klick gemacht“, so Fydrich, der kurz zuvor eine Auszeit genommen hatte. „Wir haben die Chiefs dann völlig überlaufen.“ Dem Anschluss im zweiten Abschnitt folgte die Führung im letzten Drittel, die auch aus einer fünfminütigen Überzahl resultierte – deren Ursprung dem Duisburger Trainer allerdings die Zornesröte ins Gesicht trieb. „Für ein derartiges Foul habe ich überhaupt kein Verständnis. So etwas braucht keiner“, so der Coach. „Kevin Wilson kommt mit voller Geschwindigkeit an und der Spieler lässt das Knie draußen stehen. Ich kann die Schiedsrichter auch überhaupt nicht verstehen, dass es da nur fünf Minuten gab. Im Gegenteil: Weil sich Kevin darüber aufgeregt hatte, bekam er noch zehn Minuten.“ Allerdings nutzten die Ducks das fünfminütige Powerplay, um drei Tore zu erzielen. Nach der zwischenzeitlichen 6:4-Führung kamen die Neusser zwar noch einmal heran, doch Lars Neuhausen machte mit dem 7:5 alles klar.

„Letztlich waren wir die bessere Mannschaft, auch wenn das kein schönes Spiel war“, so Fydrich. Die Ducks sind nun punktgleich mit Lüdenscheid – und haben noch zwei Spiele auszutragen, ehe die Hauptrunde beendet ist und die Play-offs beginnen. Am kommenden Samstag (18 Uhr) treten die Enten beim deutschen Meister TV Augsburg an. Exakt eine Woche später ist der HC Köln-West in der Sporthalle Süd zu Gast. Duisburger Tore: Kindler, Schmitz (je 2), Müller, Bedrna, Neuhausen.

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...

Spiel gegen die Commanders Velbert
Heimpremiere der Skating Bears am Sonntag

Am Sonntag um 19 Uhr feiern die Skating Bears ihre Saison-Heimpremiere in der Horkesgath-Arena: Der Crefelder SC trifft in der Skaterhockey-Bundesliga auf die Comman...

Dinos treffen aufeinander
Derbytime! Crash Eagles Kaarst zu Gast in Düsseldorf

​Das Duell zwischen den Crash Eagles Kaarst und den Düsseldorf Rams ist ein Klassiker im Skaterhockey, denn schon seit den achtziger Jahren sorgt das Duell der beide...