Ducks besiegen Moskitos im Pokalendspiel 2007

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Skaterhockey-Pokalfinale setzten sich die Duisburg Ducks mit 5:4 (1:2, 2:1, 2:1) gegen die Essener Moskitos durch. Wie schon im Play-off-Halbfinale (2:1 Spiele für Duisburg) scheiterten die Moskitos nur knapp.

Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, da schossen die Duisburger ihren ersten Angriff erfolgreich ab. Nationalstürmer Markus Bak verwandelte eine Vorlage von Gordon Kindler. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Essener ihren Gegner immer besser in Griff. Mit einem sehenswerten Solo erzielte Lars Wegener den Ausgleich. In einem schnellen Spiel nutzen die Essener eine Überzahlsituation in der 18. Minute. Auf Zuspiel von Christian Nieberle hämmerte Peer Scheiff die Kugel ins gegnerische Tor.

Das zweite Drittel begann wie das erste. Noch nicht mal eine Minute war gespielt, da fiel ein Duisburger Treffer. Dominik Müller überlistete Patrick Wegner im Essener Tor. In einem shancenreichen Spiel erzielten beide Seiten je einen weiteren Treffer. Mike Nagat brachte seine Ducks in der 37. Minute erneut in Führung. Nur eine Minute später sorgte Andy Pfaff für den Ausgleich.

Das letzte Drittel musste entscheiden. In der 46. Minute war das Glück dann auf Duisburger Seite, als Bak und Nagat in einem Doppelschlag einen Zwei-Tore Vorsprung-herausschossen. Nun ließen die Kräfte auf beiden Seiten nach und es häuften sich die Strafzeiten. Zwar gelang den Moskitos durch Milan Kalka zwei Minuten vor Schluss noch der Anschlusstreffer, doch Duisburg verteidigte geschickt die Führung über die restliche Spielzeit.