Dritter Sieg in Folge für die Crash Eagles Kaarst12:10-Erfolg bei den Duisburg Ducks

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein Spiel, das den Trainern beider Teams nicht immer Freude machte, dem Publikum jedoch einen kurzweiligen Abend verschaffte. „Wir haben heute sicher hier und da individuell nicht gut ausgesehen, allerdings galt das auch für die Ducks“, so CEK-Coach Georg Otten.

Spielentscheidend war die starke Leistung der Adler im ersten Abschnitt. Mit 6:3 konnten die schwarz-gelben Adler diesen Abschnitt für sich entscheiden. Die Tore für Kaarst erzielten Moritz Otten, Nils Lingscheidt, Ivo Puhle, Felix Wuschech und zweimal Thimo Dietrich. Für die Ducks trafen Pascal Behlau, Julien Marten und Joachim Könning.

Im zweiten Drittel konnte Kaarst die Führung verteidigen und durch Treffer von Dominik Boschewski, Moritz Otten und erneut den zweifach erfolgreichen Thimo Dietrich mit einen 10:7-Zwischenstand in die Pause gehen. Duisburg konnte in diesem Abschnitt einige Fehler der Kaarster nutzen, Paul Fiedler, Gabriel Hildebrandt und zweimal Pascal Behlau trugen sich in die Torschützenliste ein.

Im letzten Drittel zog Kaarst die Zügel an und Jakob Matzken stellte auf 11:7 und Felix Wuschech bei einem Gegentreffer durch André Petry auf 12:8. Eine solide Führung mag man meinen, doch Duisburg konnte durch Philip Müller und Gabriel Hildebrandt auf 10:12 verkürzen. Zu mehr reichte es dann allerdings nicht mehr für die Ducks und so konnten die Adler erneut in der Fremde punkten. Mit nunmehr elf Punkten bei schon vier Auswärtspartien liegen die Adler voll im Plan. Nun stehen drei Heimspiele in Folge an. Mit den Highlandern aus Lüdenscheid, dem aktuellen Tabellendritten, steht sogar ein Spitzenspiel auf der Agenda.