Drei Punkte zum AuftaktIHC Atting

Drei Punkte zum AuftaktDrei Punkte zum Auftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit nur zehn Feldspielern angereist, schafften die Wölfe am Samstag nach einem 0:1-Rückstand im zweiten Drittel die Wende und fuhren am Ende einen klaren Sieg ein. Nationalspieler Thomas Bauer gelangen zwei Treffer. "Wir hatten im ersten Drittel etwas Glück, Bockum ist wie erwartet stark aus der Kabine gekommen - wir hätten auch höher zurückliegen können", sagte Amann. "Im zweiten Drittel haben wir aber dann das Kommando übernommen, unser Passspiel aufgezogen und so sind dann die Tore gefallen."

Anders sah es am Sonntag aus. Krefeld machte früh und viel Druck. Für beide Teams ergaben sich jedoch gute Tormöglichkeiten. „Wenn wir da im ersten Drittel die eine oder andere machen, haben wir vielleicht eine Chance“, sagte der Trainer. So wurde ab dem Mitteldrittel der Kräfteverschleiß deutlich – die Wölfe waren nur mit zehn Feldspielern angereist – und die Krefelder erzielten Tor um Tor.

„Man muss schon sagen, dass Krefeld ein Kaliber ist und wenn sie so mit vier Reihen weiter spielen, werden sie sicher ganz oben dabei sein. Bei uns hat man gemerkt, dass wir nur mit zwei Reihen gespielt haben.“ Am 4. April geht es nun weiter mit dem nächsten Auswärtsspiel in Freiburg. „Auch da wollen wir natürlich versuchen, drei Punkte zu holen. Wenn wir in die Playoffs wollen und besonders, wenn wir Heimrecht haben wollen, führt dies nur über gute Ergebnisse auswärts.“