Drei Kaarster Nachwuchsteams erreichen das PokalfinaleCrash Eagles Kaarst

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dreimal Kaarst gegen Düsseldorf, so lautete die kuriose Auslosung der Pokalrunde im Halbfinale und den Anfang machten die Schüler. Sie hatten die vermeintlich leichteste Aufgabe vor der Brust, trafen sie doch auf die zweite Schülermannschaft der Düsseldorf Rams.  Das Team nahm die Favoritenrolle an und gewann klar mit 15:1. Damit stehen die Kaarster Schüler zum vierten Male in Folge im Finale. Diese Partie war eher arm an Dramatik, dass sollte sich dann allerdings ändern bei der Jugend und bei den Junioren.

Das Spiel der Jugend gewann Kaarst ebenfalls. Der Spielverlauf war jedoch hochdramatisch, lagen die Kaarster doch mit 1:5 nach zwanzig Minuten zurück und Düsseldorf sah wie der sichere Sieger aus. Die Kaarster Jungadler zeigten aber eine unglaubliche Moral und drehten die Partie. Tor um Tor erzielte die Mannschaft und Düsseldorf war der Verzweiflung nahe. 10:5 gewann das Team von Trainerin Anja Strohmenger und feierte ausgelassen den Einzug ins Pokalfinale der Jugend. Torwart Falk Schumacher und Defensivspezialist Sebastian Harnischmacher verdienten sich die Bestnoten in Reihen der Adler.

Die Junioren machten es dann noch spannender. Nach der regulären Spielzeit stand es 6:6 und es ging in die Verlängerung. Auch dort gab es keinen Sieger und mit dem Zwischenstand von 8:8 startete das Penaltyschießen. Hier war Kaarst dann nervenstärker. Nils Lingscheidt und Thimo Dietrich trafen für Kaarst und Goalie Niclas Stobbe parierte den entscheiden Penalty. Großer Jubel im Kaarster Lager nach diesem Pokal-Krimi.

Am 21. September finden die Pokalfinale in der Halle der Rhein-Main Patriots in Assenheim statt.