Dragons Heilbronn: Richtungsweisende Woche steht an

Dragons setzen erstes AusrufezeichenDragons setzen erstes Ausrufezeichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Augsburg

zählt seit Jahren zu den etablierten Kräften in der 1. Bundesliga. In der

vergangenen Saison konnte gegen die Moskitos Essen nur mit Mühe der Abstieg

vermieden werden. Für dieses Jahr hat sich der TVA allerdings mit einem

aufgefrischten Kader wieder mehr vorgenommen. Von den erfolgreichen Junioren

mischen ab dieser Saison die Junioren-Nationalspieler Ruben Hunold, Lukas

Fettinger und Benjamin Becherer bei den Herren mit. Die Augsburger bestreiten also

den gleichen Weg, den einige junge Spieler auf Seiten der Dragons gerade mit

Erfolg hinter sich gebracht haben.

Geführt

wird die verjüngte Augsburger Mannschaft von Routiniers wie Florian Nies oder

Jürgen Rasch, die über jahrelange Erfahrung verfügen und die Dragons bereits in

der vergangenen Saison vor Probleme stellten. Der Saisonstart des TVA verlief

ebenfalls durchaus vielversprechend. Zwar reichte es beim Aufsteiger Langenfeld

Devils nur zu einem 5:5-Unentschieden, beim HC Köln-West erzielte man jedoch

eine vom Spielverlauf her beachtliche 4:8-Niederlage.

Insofern

zeigen die Dragons auch großen Respekt vor dem Samstags-Gegner. „Augsburg hat

eine Mannschaft mit vielversprechenden Talenten und guten Einzelspielern“, so

REV-Coach Stefan Gehrig. Dieser sieht die kommenden beiden Partien gegen

Augsburg und Köln als richtungsweisend an: „Wenn wir beide Spiele gewinnen,

aber nur dann, können wir an die Play-Offs denken.“ In der Tat könnten die

Dragons mit zwei Punkten ihren Platz im oberen Tabellendrittel festigen.

Gegenüber dem letzten Heimspiel gegen Langenfeld ist dazu jedoch eine deutliche

Leistungssteigerung nötig. Spielbeginn ist um 18 Uhr auf der Rollschuhbahn am

Europaplatz.


Martin Friedrich (Pressesprecher Dragons Heilbronn) und Robert Sutanto (Hockeyweb)