Dragons drehen Spiel in Schlussphase

Dragons setzen erstes AusrufezeichenDragons setzen erstes Ausrufezeichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Sonntag reisten die Dragons Heilbronn zu ihrem ersten Saisonspiel der 1. Skaterhockey-Bundesliga Süd nach Spaichingen. Die Partie bei den Hotdogs Bräunlingen endete 8:8 (4:2, 2:2, 2:4).

Bereits in der dritten Minute gingen die Hotdogs mit 1:0 in Führung. Die Hotdogs spielten weiter druckvoll nach vorn, aber die Dragons konnten dagegenhalten. In der achten Minute gelang Michael Häfele der 1:1-Ausgleich. Es entwickelte sich ein offenes Spiel. In der elften Spielminute gingen die Hotdogs erneut in Führung. Diesen Spielstand konnte Michael Häfele allerdings in der 17. Minute erneut egalisieren. Kurz vor Ende des ersten Drittels brachten sich die Dragons aber durch einige Unachtsamkeiten erneut in Rückstand. Mit einem Doppelschlag in der 17. und 18. Spielminute erhöhte Bräunlingen auf 4:2.

Das zweite Drittel begannen die Dragons druckvoll. Aber in der 23. Minute erhöhten die Hotdogs auf 5:2. Jetzt mussten sich Heilbronn etwas einfallen lassen, wollte man nicht bereits frühzeitig alle Hoffnungen auf Punkte begraben. In einer 4:2-Überzahl gelang Alexander Weiss der 3:5-Anschlusstreffer. Im 4:3-Powerplay erzielte Alexander Weiss, nachdem er von Andreas Grau freigespielt worden war, das 5:4. Nun schien das Spiel wieder offen zu sein, aber in der 39. Minute stellten die Hotdogs den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und es ging beim Stand von 6:4 in den Schlussabschnitt.

Den besseren Start ins letzte Drittel erwischten erneut die Bräunlinger. In der 44. Minute gingen die Hotdogs mit 7:4 in Front. Aber den Bräunlingern schien ein wenig die Luft auszugehen, denn die Dragons gewannen immer mehr die Oberhand und drängten sie immer weiter in ihre Hälfte. In der 50. Spielminute war es erneut Michael Häfele der das Resultat auf 5:7 veränderte. Jetzt keimte noch einmal Hoffnung in Reihen der Dragons. Diese wurde aber bereits in der 51. Minute wieder zunichte gemacht, als die Hotdogs einen ihrer wenigen Konter im letzten Drittel zum 8:5 nutzen konnten. Das Spiel schien entschieden. Stefan Gehrig nahm jetzt noch seine letzte Auszeit und schwor sein Team noch einmal ein. In der 52. Spielminute gelang dem neuen Kapitän Frederick Keck das 6:8. Bräunlingen konnte dem Schlussspurt der Dragons nicht mehr viel entgegensetzen. In der 55. Minute setze Dennis Werner zu einem Solo an und legte in letzter Sekunde auf Alexander Weiss ab. Dieser schob zum 7:8 ein. Noch in derselben Minute sorgte Michael Häfele für den Heilbronner Punktgeweinn.

Am kommenden Samstag, 17. März, empfangen die Dragons im ersten Saisonheimspiel den TV Augsburg. Spielbeginn ist um 18 Uhr.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv