Doppelwochenende für die Patriots

Doppelwochenende für die PatriotsDoppelwochenende für die Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag, 19 Uhr, empfangen die Patriots die Bissendorfer Panther. Nach dem Halbfinalaus in der vergangenen Saison will man es in diesem Jahr den großen Erfolg schaffen. Dafür hat man sich weiter verstärkt. Mit Marlon Czernohous (Uedesheim) und Fabian Rudloff (Berlin) hat sich die Mannschaft aus der Nähe von Hannover die Dienste zweier gefährlicher Angreifer für das diesjährige Team gesichert – mit den bereits im Team befindlichen Markus Köppl, Florian Surkemper, Jan Dierking und Benjamin Hahnemann sorgt das für eine überdurchschnittlich starke Offensive. Für beide Teams ist ein Aufeinandertreffen in der Meisterschaft aber absolutes Neuland, spielten die Panther in der letzten Saison noch in der Nordstaffel der 1. Bundesliga. Nach dem Zusammenschluss in diesem Jahr somit eine Premierenpaarung im deutschen Skaterhockey. Berührung hat man lediglich in der vergangenen Saison beim internationalen Turnier in Düsseldorf gehabt, wo sich die Niddataler geschlagen geben mussten. Dass die Aufgaben gegen das Team aus der Wedemark schwer wird, weiß auch Patriots-Co-Trainer Jan Hofmann. „Bissendorf ist eine Top-Adresse im deutschen Skaterhockey. Um gegen ein solches Team bestehen zu können, müssen wir wieder voll konzentriert zu Werke gehen.“

Bereits am Sonntag steht die nächste harte Aufgabe für die Patriots an. Mit dem HC Köln-West Rheinos wartet der nächste Hochkaräter der Liga. Im letzten Jahr war gegen die Rheinländer in beiden Spielen nicht viel zu holen. Beide Spiele verlor man deutlich. Diese Tatsache soll aber kein Grund für Pessimismus darstellen. „Wir sehen die beiden Niederlagen in der letzten Saison als Herausforderung und Motivation. Es wird Zeit zu zeigen, dass wir auch gegen Köln ein gleichwertiger Gegner sind“, so Hofmann. Ob es dafür schon im Auswärtsspiel am Sonntag reicht, bleibt abzuwarten.

Ein weiterer Termin dieser Saison ist nun fix. Die Rhein-Main Patriots reisen in der dritten Runde des ISHD-Pokals am 1. Mai zum Regionalliga-Spitzenreiter Bad Friedrichshall. Spielbeginn des ersten Pokalauftrittes dieser Saison ist um 15 Uhr.