Doppelte Ducks im ISHD-Pokal

Doppelte Ducks im ISHD-PokalDoppelte Ducks im ISHD-Pokal
Lesedauer: ca. 1 Minute

Angesichts der Auftaktniederlage im Februar gegen die Sauerländer „ist das ein Vier-Punkte-Spiel um Platz fünf und damit um die Qualifikation für die eingleisige 1. Bundesliga“, betont Ducks-Trainer Stephan Weichelt. Vorher steht aber noch das Pokalspiel beim Landesligiten HCT Hemer Dragons am Samstag um 15.30 Uhr auf dem Plan.

Dabei müssen die Duisburger auf die beruflich verhinderten Sebastian Czajka und Mario Säs verzichten, die beruflich verhindert sind. Rund vier Wochen lang wird zudem Markus Bak fehlen, der sich einem kleinen Eingriff am Knie unterziehen musste. Sorgen müssen sich die Ducks in Bezug auf die Partie in Hemer aber kaum machen. Mit zwei Remis aus bislang fünf Saisonspielen stehen die Dragons auf dem vorletzten Platz der Landesliga Westfalen. Ein deutlicher Sieg sollte da machbar sein. Derweil hat übrigens auch Christian Sohlmann nach seiner Hand-OP das Training aufgenommen.

Das sieht Süd-Bundesligist Uedesheim Chiefs übrigens auch so. Die Neusser müssen am Sonntag um 14 Uhr ebenfalls in der zweiten Pokalrunde bei der dritten Mannschaft der Ducks antreten, die in der Landesliga Niederrhein auf Platz eins steht. Dennoch dürfte der Bundesligist eine Nummer zu groß sein. „Bei allem Respekt, die spielen Landesliga“, so der Uedeshimer Coach Gerry Elesen.