Doppel-Auftstieg für die Miners OberhausenFusionsverein ist nun Zweitligist

Lesedauer: ca. 1 Minute

Frenetischer Jubel beim Skaterhockey in der Pflugbeilarena: Bereits im ersten Jahr nach ihrer Gründung feiern die Miners Oberhausen, die aus der Fusion der Fireballs Sterkrade und der Piranhas Oberhausen entstanden sind, einen Doppelaufstieg ihrer Herrenmannschaften.

Die erste Mannschaft steigt nach einem spannenden Spiel und 4:3-Sieg gegen den HC Köln-West II von der Regionalliga West in die 2. Bundesliga auf. Der Aufstieg der zweiten Mannschaft war am Sonntag bereits gesichert und wird durch einen 8:3-Sieg gegen den Rockets Essen III unterstrichen.

„Ich bin stolz auf die Leistung meiner Jungs“, sagt Jan Bedrna, der als Trainer der 1. Mannschaft wichtige Aufbauarbeit geleistet hat. Besonders groß ist auch die Freude bei Marcel Möllmann, der am Sonntag gleich zwei Aufstiege zu verzeichnen hat. Erst als Spieler der ersten Mannschaft und dann im Anschluss als Trainer der zweiten Mannschaft.

Der 1. Vorsitzende der Miners Oberhausen, Stavros Avgerinos, ist begeistert: „Für das gesamte Team aus Vorstand, Trainern, Spielern und den vielen Helfer unter den Vereinsmitgliedern und Fans waren die Fusion der Fireballs und der Piranhas zu den Miners Oberhausen und der Umbau der Pflugbeilarena ein hartes Stück Arbeit“.

Auch die Nachwuchsarbeit der Abteilung des SC Buschhausen überzeugt. Als nächstes stehen die Play-offs der Jugendmannschaft an. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gilt dabei als realistisches Ziel.