Die Skating Bears dominieren in Iserlohn Crefelder SC gewinnt mit 15:7

Crefeld scCrefeld sc
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach einer Minute legte Dustin Diem mit dem 1:0 den Grundstein zum Auswärtssieg der Bären. Nach dreieinhalb Minuten stand es schon 3:0. Die Gastgeben mussten sich nach dem Start der Skating Bears erst einmal schütteln und kamen erst in der neunten Minute zum Anschlusstreffer. Die Bears ließen aber nichts anbrennen und erhöhten bis zur Pause auf 6:2.

Nach der Pause ließen es die Bears etwas gemächlicher angehen und erhöhten in der 31. Minute auf 7:2, ehe Iserlohn verkürzte. Zur zweiten Pause stand es dann neun zu vier. Mit drei schnellen Toren zwischen der 45. und 47. Minute machten die Bears schon den Sack zu, 12:4. Iserlohn verkürzte zwar noch einmal, doch die Bears hatten immer die passende Antwort. Top Scorer des Spiels waren Nils Giesen mit vier Assist und Marco Hellwig mit drei Toren und einem Assist. Drei Punkte steuerten Pascal Mackenstein (1/2), Max Zillen (2/1), Nick Rabe (3 Tore). Zwei Punkte mit je einem Tor und einem Assist kamen von Dustin Diem, Maximilian Bleyer und Jannik Kleindienst. Juniorenspieler Alexander Scheuß legte einen Doppelpack, sein Teamkollege bei den Junioren Vincent Robach erzielte einen Treffer. Fabian Zillen steuerte ein Assist bei.

Coach Roman Tellers, diesmal alleinverantwortlich an der Bande, zeigte sich hochzufrieden nach dem Spiel: „In der Formel 1 würde man von einem  Start-Ziel-Sieg sprechen. Wir haben uns vor der Partie viel vorgenommen und haben das auch perfekt umgesetzt. Gradlinig, schnelle Abschlüsse, Defensive stabil. Nach 3:30 Minuten stand es 3:0 für uns. Iserlohn hatte keinen Zugriff auf das Spiel und wir waren überlegen und sehr gut. Die beiden Junioren Robach und Scheuß konnten sich nahtlos in das System einfügen und haben sich mit einem bzw. zwei Toren belohnt. Alles in allem ein nie gefährdeter Sieg trotz aller Ausfälle, sieben Spieler und ein Torwart. Es ist kein Spieler besonders hervorzuheben, das war durch die Bank eine perfekte Mannschaftsleistung.“