Die Saison geht endlich los – Kaarst trifft auf Rostock

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das halbjährige Warten auf das erste Bully hat ein Ende. Nachdem die letzte Skaterhockey-Saison noch mit Ach und Krach auf dem sechsten Tabellenplatz der 1. Bundesliga Nord abgeschlossen und abgehakt wurde, soll es in dieser Saison für die Crash Eagles Kaarst besser laufen, die zum Auftakt die Rostocker Nasenbären erwarten.

In die zweite Spielzeit gehen die beiden Trainer Wolfgang Hellwig und René Kempkes, die ihr Team numerisch wenig verändert haben. 18 Feldspieler und drei Torhüter tragen das gelb-schwarze Dress in diesem Jahr. Daneben kümmert sich Arndt Kons im Training speziell um die drei Keeper und gibt seine Erfahrungen gepaart mit aktuellen Videoanalysen an die drei Goalies Robert Pinior, Philipp Inger und Jochen Sangs weiter. Um den mentalen Höchstleistungsstand kümmert sich von Fall zu Fall Klaus Regnault, der schon so manchen Sportler zu neuen Höhen brachte. Stefanie Reiners erledigt routiniert die komplette Administration rund ums Team und Tanja Möhl versorgt als Physiotherapeutin alle Muskeln und erlittenen Verletzungen.

Seit acht Jahren ein Eagle und als Kapitän ein Vorbild für die Mannschaft ist und bleibt Michael Geiß, ihm assistiert in diesem Jahr Verteidigerkollege Bastian Dietrich, der im Herrenbereich in seine zehnte Bundesliga-Saison geht. Als Rückkehrer begrüßen die Eagles Markus Winzen, der nach seinem erfolgreichen Ausflug nach Lüdenscheid zurückkehrt. Seine neue Heimat ist heutzutage die Abwehr, die er durch seine erworbene Routine verstärken soll. Als ehemaliger Stürmer verfügt er auch über einen guten Torriecher. Aus der zweiten Mannschaft ist Tim Gralla in das Team aufgenommen worden. Seine Eishockeyerfahrung wird ihm helfen, die taktischen Vorgaben schnell zu übernehmen. Aus der aktuellen Juniorenmannschaft werden auch die bis im letzten Jahr noch spielenden Jugendcracks Luca Linde und Lars Neuhausen ihre Chancen in der 1. Herren-Bundesliga erhalten. Die beiden einzigen echten Neuzugänge sind Hendrik Benken und Dave Leverenz. Benken kam von den Bulldogs aus Krefeld-Bockum und Leverenz kam über den Rhein von den Uedesheim Chiefs.

Die Spieler Sebastian Geisler, Stefan Kaulen und Marco Branco werden aus beruflichen Gründen nur bei einigen Spielen mitwirken, sodass sich die effektive Spielzeit der Stammmannschaft im Gegensatz zu früheren Spielzeiten erhöht.

Headcoach Wolfgang Hellwig ist sich dieser Tatsache bewusst und hat in der Vorbereitung viel Wert auf Kondition gelegt und schnelle Wechsel. Wechseln bzw. umstellen muss er schon im ersten Spiel gegen Rostock. Verteidiger Bastian Dietrich befindet sich im Urlaub und somit bekommt Kollege David Walczok vorübergehend einen neuen Partner an die Seite gestellt.

Nicht mehr zum Team gehören die folgenden Spieler: David Neuß (zu den Rockets Essen), Brandon Bernhardt (Crefelder SC), Lars Kohl (Willich Dragons), Oliver Latocha (Duisburg Ducks), Oliver Winter (Commanders Velbert), Christian Perlitz und Pascal Patten (Uedesheim Chiefs) sowie Sascha Köhnemann (Ahaus Maidy Dogs).