Der Schwarzwald lockt – mit zwei Punkten?

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstagfrüh

startet der Bus mit Spielern und Fans der Crash Eagles Kaarst, um

abends um 19 Uhr gegen die Freiburger Beasts in der

Skaterhockey-Bundesliga anzutreten.

Gerne erinnern sich die

Adler an das Resultat aus dem Hinspiel. Sie gewannen in Kaarst mit

11:8. Auf dem Weg zu diesem Ergebnis stand aber eine Menge Arbeit.

2:0 führten sie nach 3 Minuten und lagen nach 30 Minuten 2:5

hinten, ehe die Aufholjagd begann. In Freiburg würde solch ein

Kraftakt ungleich schwerer sein. Daher sollten die Eagles gleich

klarere Verhältnisse schaffen. Entweder aus einer kontrollierten

Defensive oder im Angriffsrausch.

Die erste Taktik dürfte

die bessere sein, denn Freiburg trumpft zu Hause ganz anders auf als

auswärts. Aufzupassen ist auf das Stürmerquartett Anton

Bauer, Luis Dischinger, Alexander Kinderknecht und Benjamin Stehle,

die es auf zusammen 33 von insgesamt 54 Toren brachten. Sie gewannen

in heimischer Halle überraschend deutlich mit 12:7 gegen die

Düsseldorf Rams und verloren nur knapp mit 9:11 gegen

Schwabmünchen. Damit ist Kaarst ausreichend gewarnt und wird den

Ball „flach“ halten. Mit Blick auf die Tabellensituation ist ein

Unentschieden schon ein Erfolg. Aber ein samstäglicher Ausflug

in den Schwarzwald lohnt sich auch mit zwei Punkten im Gepäck.