Der nächste Ausflug in den Süden

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

PRESSEINFORMATION

Letzten

Samstag traten die Crash Eagles Kaarst im Pokalspiel bei den heißen Hotdogs Bräunlingen

an und zogen mit einem klaren 10:6-Sieg in das Achtelfinale ein. Das kann sich

aus Kaarster Sicht gerne wiederholen, denn am Samstag, 19 Uhr, geht es wieder

um Meisterschaftspunkte in der Skaterhockey-Bundesliga.

 

Das

Adlerkonto ist mit bisher null Pluspunkten blank und leer. Dafür, dass sich das

bessert, kann unter anderem auch wieder Verteidiger Sascha Drehmann sorgen, der

zumindest den Bräunlinger Keeper „in Angst und Schrecken“ versetzen kann, weil

er ihm letzten Samstag gleich fünf Tore ins Netz hämmerte. Verzichten muss Trainer

Wolfgang Hellwig allerdings auf zwei seiner vier Junioren. Luca Linde und

Jannik Marke nehmen am Länderpokal für die NRW-Auswahl teil und können daher

nicht mit in den Schwarzwald fahren. Unter der Woche musste aus beruflichen

Gründen auch Neuzugang Marc-André Otten seine Zelte in Kaarst kurzfristig

abbrechen, da er durch einen Jobwechsel nicht mehr die Zeit für das Training

und den Spielbetrieb finden wird.

 

Das

Doppelwochenende (am Sonntag, 13 Uhr, geht es bei den Badgers Spaichingen

weiter) wird dennoch mit mehr als zwei Reihen angetreten und der harte Kern der

Mannschaft bekommt ordentlich Spielpraxis geboten. Am Sonntag feiert der

dienstälteste Eagle Bastian Dietrich (26) sein 200. Bundesligaspiel seit

Inkrafttreten der offiziellen Verbandsstatistiken im Jahr 2001. Seit nunmehr zehn

Jahren steht er als Verteidiger im Aufgebot der Kaarster. 1992 begann er mit

dem Skaterhockeysport im Schülerbereich und ist seitdem ununterbrochen im Dress

der gelb-schwarzen Adler aufgelaufen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv