Der Heimnimbus ist weg

Da war mehr drinDa war mehr drin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun ist es doch passiert – der Tabellenführer der 1. Skaterhockey-Bundesliga Nord, die Highlander Lüdenscheid, knackte am Samstagabend als erstes und bislang einziges Team der Liga die „Festung“ Scandlines-Arena. Die Nasenbären müssten sich nach einer schnellen und intensiv geführten Partie schließlich mit 4:9 (0:4, 3:3, 1:2) geschlagen geben und verpassten es, sich bereits in dieser Phase der Saison etwas von den Play-down-Plätzen abzusetzen.

Die Geschichte des ersten Drittels ist schnell erzählt – gut stehende Gäste brachten die etwas ungeordnet wirkende Hintermannschaft der Rostocker ein ums andere Mal in Verlegenheit und erspielten sich nicht nur sogleich ein Übergewicht, sondern wussten dies auch abgeklärt und routiniert in Tore umzumünzen. So stand es zur ersten Pause 0:4.

Erst nach gut 32 für Rostock torlosen Minuten – es stand mittlerweile 0:6 – durften die Nasenbären zum ersten Mal Jubeln, nachdem sie zuvor stets am stark haltenden Tobias Opfermann zwischen den Pfosten der Gäste und dem eigenen Unvermögen gescheitert waren. David Hördler nutze Rydins Vorlage und verkürzte auf 1:6 für die Seinen. Dem siebten Treffer des Tabellenführers folgte das 3:7 der Rostocker durch Hördler und Brümme. Den vierten Treffer für die Nasenbären markierte Christian Herrmann.

Drittes Saisonspiel
Crash Eagles Kaarst reisen ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn

​Das dritte Spiel der Saison 2019 in der Skaterhockey-Bundesliga führt die Crash Eagles Kaarst zu den Samurai nach Iserlohn, dem Finalgegner der Saison 2017. Spielbe...

Klassenunterschied war zu sehen
18:5-Kantersieg der Crash Eagles Kaarst in Düsseldorf

​Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen indisponierte Düsseldorfer Rams. Trotz der fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war beim 18:5-Sieg der Cr...

Skating Bears besiegen die Commanders Velbert
Deutliche Angelegenheit für den Crefelder SC

​Die Skating Bears gewinnen in der Skaterhockey-Bundesliga souverän gegen die Commanders Velbert: Der Crefelder SC setzte sich mit 11:2 (3:0, 6:1, 2:1) durch. ...

Spiel gegen die Commanders Velbert
Heimpremiere der Skating Bears am Sonntag

Am Sonntag um 19 Uhr feiern die Skating Bears ihre Saison-Heimpremiere in der Horkesgath-Arena: Der Crefelder SC trifft in der Skaterhockey-Bundesliga auf die Comman...

Dinos treffen aufeinander
Derbytime! Crash Eagles Kaarst zu Gast in Düsseldorf

​Das Duell zwischen den Crash Eagles Kaarst und den Düsseldorf Rams ist ein Klassiker im Skaterhockey, denn schon seit den achtziger Jahren sorgt das Duell der beide...