Das letzte Heimspiel?

Kinderknecht-Festspiele in der JahnhalleKinderknecht-Festspiele in der Jahnhalle
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum wohlmöglich letzten Heimspiel der Saison der Skaterhockey-Bundesliga treten die Breisgau Beasts am Sonntag in der Jahnhalle gegen den amtierenden Deutschen Meister, den HC Köln-West an. Für die Beasts geht es dabei ums nackte Überleben, mit sieben Punkten rangiert man am Tabellenende und benötigt nach der Niederlage gegen Bräunlingen eigentlich schon in der Partie gegen den haushohen Favoriten zwei Punkte. Dass dies im Bereich des Möglichen liegt, hat das Remis gegen Uedesheim gezeigt, jedoch muss sich die Truppe von Coach Uwe Bührer gewaltig steigern, um für eine Überraschung zu sorgen. Die Kölner, mit zwei frisch gebackenen Junioren-Europameistern zu Gast, spielen tags zuvor noch in Bräunlingen, was die Chancen der Freiburger zumindest nicht schmälert.

Bührer kann wieder auf Sedlak und Stehle zurückgreifen, die schmerzlich vermisst wurden, ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Torben Godenschwegen, der an einer Mittelohrentzündung laboriert. Wichtig wird vor allem wieder die Disziplin sein, denn es ist ein körperlich robuster Gegner zu erwarten, gegen den die Beastsvor allem von der Strafbank fern bleiben sollten um das gefährliche Powerplay der Domstädter zu verhindern. Auch bei einer Niederlage wäre noch nicht alles verloren, da nur der Letzte direkt absteigt, die Teams auf den Plätzen 7 und 8 bestreiten eine Play-down Runde. Doch selbst der aktuell 6. Kollnau hat nur zwei Punkte Polster auf die Beasts, die am letzten Spieltag im Elztal noch einen echten Showdown erwarten können. Spielbeginn am Sonntag gegen Köln ist bereits um 17 Uhr, also eine Stunde früher als gewohnt.