Das erste und letzte Pokal-Heimspiel 2007

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist das erste Pokal-Heimspiel in dieser Saison für die Crash Eagles Kaarst – und auch das letzte. Verlieren die Adler das Halbfinale im ISHD-Pokal am Donnerstag, 1. November, um 18 Uhr gegen die Duisburg Ducks, können sie in den Winterschlaf gehen. Gewinnen sie es, so werden die Kaarster am 9. Dezember in Bochum im Endspiel gegen Bissendorf oder Essen antreten. Dazwischen liegen 60 Minuten Skaterhockey. Wie es gehen könnte, haben die Eagles besonders im zweiten Play-off-Spiel gegen Köln über 40 Minuten gezeigt.

Duisburg kommt als klarer Favorit nach Kaarst. In der Meisterschaftsrunde siegten sie zweimal deutlich über die Adler. Dennoch unschlagbar sind sie nicht. Das bewiesen die Moskitos Essen am vergangenen Wochenende, als sie im ersten Play-off-Halbfinalspiel 34 Minuten lang ein 0:0 hielten. Verzichten müssen die Duisburger auf Nationalstürmer Manuel Ningel, der nach einer gelb-roten Karte für ein Spiel gesperrt ist.

Die Eagles unter Marcus Drücker und Arnold Kuschnitzki wollen alles daran setzen, die eigenen Spieler motiviert ins Spiel zu schicken. Es ist für sie die letzte Saisonchance, und der Nachbar aus Duisburg sowie das mögliche Erreichen eines Endspiels sind Motivationsschübe genug. Es fehlt im Kader lediglich Christian Perlitz, der allerdings auch für so manches Tor ein Garant war.