Das Abenteuer Bundesliga beginnt

Günstiger Eintritt für Fans aus der NachbarschaftGünstiger Eintritt für Fans aus der Nachbarschaft
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am kommenden Wochenende beginnt für die TSV Schwabmünchen Mammuts das Abenteuer Bundesliga. Die Mammuts gehen am Samstag in ihre fünfte Saison, zuvor stieg man viermal in Folge auf. Im Jahr 2003 begann man in der untersten bayerischen Liga und war bereits nach zwei Jahren im bayerischen Oberhaus, der Regionalliga, über die Oberliga angekommen. In einem Herzschlagfinale 2005 bezwang man im Lokalderby die Königsbrunn Kängurus und stieg in die 2. Bundesliga auf. Dort angekommen setzte sich die Erfolgsgeschichte fort. Nach einer überragenden Saison stand man bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison als Meister fest.

Nun beginnt am Samstag die Saison bei den Düsseldorf Rams, bevor es am Sonntag zum Deutschen Meister HC Köln-West geht. Alles andere als zufriedenstellend lief die Saisonvorbereitung für die Schwabmünchner. Lange Zeit war sogar die Saison gefährdet, als die Stadtverwaltung auf Drängen der Schulleitung die Nutzungserlaubnis für die Dreifachturnhalle entzog. Nach einem anstrengenden Behörden-Hickhack bekamen die Mammuts eine Ausnahmegenehmigung ausschließlich für die Bundesligamannschaft befristet für eine Saison mit Wiederrufsrecht seitens der Stadt. Ein geregelter Trainingsbetrieb war unter diesen Umständen nicht möglich.

Am vergangenen Wochenende hielt das Team ein Kurztrainingslager mit zwei Trainingseinheiten und einem Testspiel gegen das Regionalligateam der Skater-Union Augsburg ab. Das Augsburger Team besiegte man klar mit 18:2. Auch die Vorbereitung auf das Auftaktwochenende kann alles andere als perfekt bezeichnet werden. Lediglich am Freitag kann trainiert werden. Die Hallen sind überbelegt und keine Abteilung des Großvereins ist bereit, seinen Trainingstag abzugeben. Somit bleibt lediglich der „unbeliebte“ Freitag für die Inline-Skaterhockeyspieler übrig.

Am Samstagmorgen beginnt die Reise ins Rheinland. Mit dem neuen Mobilitätspartner Z-Mobility aus Bobingen treten die Mammuts die Fahrt zum letztjährigen Drittplatzierten nach Düsseldorf an, bevor es nach einem Aufenthalt in Wuppertal am Sonntag zum Deutschen Meister geht. Leicht wird es nicht für das Schwabmünchner Team gegen zwei ambitionierte Gegner, zum ersten mal Bundesligaluft zu schnuppern.

Neu im Team der Mammuts ist der gebürtige Buchloer Robert Linke, der von der Regionalligamannschaft des EV Bad Wörishofen zu den Mammuts stößt. Nach dem Abgang von Torhüter Andi Nick, der für seine Heimatstadt Kaufbeuren in der Landesliga auflaufen wird, konnte mit Eugen Schaf ein weiterer Torhüter verpflichtet werden. Von den TV Augsburg Junioren kommt der U21-Nationalspieler Dominic Erhard, der aber erst noch seine drei Spiele Wechselsperre absitzen muss. Außerdem stößt Rückkehrer Matthias Aßner zum Kader. Angeführt wird das Team vom sportlichen Leiter der Mammuts und letztjährigen Zweitliga-Topscorer Dominik Hägele und Kapitän Nico Wagner.

Abteilungsleiter Marcus Kruppe ist stolz darauf, dass alle Sponsoren der vergangenen Saison auch in dieser Saison weiter hinter den Mammuts stehen. Alle drei bisherigen Hauptsponsoren (CTP; Dittrich + Co.; Fenster Hartmann) werden die Menkinger auch 2007 wieder zu Seite stehen. Neu hinzu kommt die Firma Pflasterbau Niebler. Mit einigen Firmen steht man noch in engerem Kontakt.

Als Saisonziel rückt ganz klar der Klassenerhalt in den Vordergrund. Für die ersten drei Heimspiele sind zahlreiche Aktionen geplant, um Besucher aus der Schwabmünchner Region in die Halle zu locken.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv