CSC vor zweitem Spiel gegen OberhausenPlay-offs gehen weiter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Spiel haben die Skating Bears in Oberhausen mit 4:5 verloren, nachdem sie bereits mit 3:0 zurückgelegen und sich wieder ins Spiel gekämpft hatten. In der Best-of-Three-Serie müssen die Bears daher am Sonntag auf jeden Fall gewinnen, wenn sie noch eine Chance auf das Halbfinale haben wollen. Dabei müssen die Skating Bears auf einige Spieler verzichten. Jan Lankes und Gerrit Ackers stehen den Trainern Fabian Peelen und Roman Tellers nicht zur Verfügung und auch Maximilian Bleyer und Wasja Steinborn fehlen den Bären. Das Tor werden René Hippler und Christian Kramer hüten. Die Bilanz der beiden Teams in den vergangenen beiden Jahren ist ziemlich ausgeglichen mit kleinem Vorteil für die Miners.