CSC vor SaisonstartCrefelder SC

CSC vor SaisonstartCSC vor Saisonstart
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Heimspiel in der Horkesgath-Arena haben es die Bears um 19 Uhr mit den Highlander Lüdenscheid zu tun. Die Highlander sind in der Partie klarer Favorit, da bei den Skating Bears ein massiver Umbruch erfolgte. Die Mannschaft von Thomas Spinnen wurde stark verjüngt und muss den Weggang einiger Leistungsträger verkraften. Nachdem bereits im Laufe der Saison Tim Gregorie und Dennis Kobe nach Uedesheim abgewandert sind, folgte ihnen noch der letztjährige Kapitän der Bears Tim Bothe nach Saisonende. Schon frühzeitig war der Wechsel von Topscorer Dennis Holthausen zu den Duisburg Ducks klar. Kurzfristig wechselte nun auch noch Junioren-Coach Brandon Bernhardt zu den Enten über den Rhein. Zudem wechselte Routinier Patrick Komor in die zweite Liga zu den Bockumer Bulldogs.

Diesen Aderlass muss Thomas Spinnen mit Spieler aus dem letztjährigen Zweitliga-Kader du mit Junioren-Spielern kompensieren. Diese haben zwar alle schon Erstligaluft geschnuppert jedoch noch lange nicht die Erfahrung, die die Abgänge haben. Daher kann das Saisonziel der Bears dieses Jahr nur der Klassenerhalt sein. dies wird sicherlich nicht so einfach, da mit den Crash Eagles Kaarst und Attinger Wölfe zwei starke Mannschaften in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind. Die Wölfe bewiesen dies am vergangenen Wochenende, als sie überraschend bei den Rhein Main Patriots in Assenheim mit 4:3 gewinnen konnten. Die Bears haben ein hartes Vorbereitungsprogramm mit vielen Testspielen und zwei Turnieren hinter sich. Dort verkauften sich die Bears recht gut, konnten auch gegen die Spitzenteams aus Köln, Duisburg, Bissendorf recht gut verkaufen und achtbare Ergebnisse erzielen. Darauf kann Thomas Spinnen sicherlich aufbauen.