CSC verpasst den Erstliga-Aufstieg5:10-Niederlage in Atting

CSC verpasst den Erstliga-AufstiegCSC verpasst den Erstliga-Aufstieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Skating Bears vom Crefelder SC haben beim IHC Atting das dritte und entscheidende Halbfinalspiel der 2. Skaterhockey-Bundesliga nach guter kämpferischer Leistung mit 5:10 (1:5, 2:3, 2:2) verloren und damit den sportlichen Aufstieg in die 1. Bundesliga verpasst.

Die Skating Bears gingen durch einen Doppelschlag der Wölfe von Hillmeyer und Bernhard mit 2:0 in Führung. Sebastian Busch verkürzte auf1:2. In der Folge kamen die Gastgeber besser ins Spiel und zogen auf  5:1 bis zur ersten Pause davon. Im zweiten Drittel erhöhte Atting bereits nach 18 Sekunden auf 6:1, ehe  Sebastian Busch in Überzahl 90 Sekunden später und Wasja Steinborn eine Minute darauf für die Anschlusstreffer zum 6:3 sorgten.  Die Wölfe erhöhten in der 33. und 35. Minute durch Hillmeyer auf 8:3. Ein Doppelpack von Florian Lintorf brachte die Skating Bears wieder heran, 8:5. Da waren jedoch nur noch vier Minuten zu spielen. Die Bears setzten alles auf eine Karte und fingen sich Attinger Konter zum 9:5 und 10:5.