CSC macht Klassenerhalt perfekt

Mit Vollgas in die PauseMit Vollgas in die Pause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Schlussirene ertönt, die Spieler der Skating Bears werfen ihre Handschuhe in die Luft und stürmen auf ihren Torwart zu. Die Mannen um Fabian Peelen machen mit dem zweiten Sieg in der ersten Play-down-Runde gegen die Hotdogs Bräuningen den Klassenerhalt in der Skaterhockey-Bundesliga perfekt. 7:4 (2:1, 2:1, 3:2) endete das Spiel.

Der Crefelder SC war mit einer kleinen Mannschaft nach Bräunlingen gereist, da einige Spieler beruflich verhindert waren. Im ersten Drittel mussten die Bears sich gegen wütende Angriffe der Hausherren erwehren. Doch die Abwehr vor Steffen Müller hielt stand. Lediglich ein Gegentor mussten sie hinnehmen. Allerdings verbuchten Patrick Büren und Sebastian Müller zwei Treffer auf der Habenseite. Dies war auch das gleiche Ergebnis im zweiten Spielabschnitt. Diesmal hießen die Torschützen Harald Holthausen und Jens Meinhardt.

Im letzten Spielabschnitt das gleiche Bild. Doch die Abwehr der Bears stand. Jeder Treffer der Hotdogs wurde mit einem Tor auf Seiten der Krefelder beantwortet. Dennis Keller machte mit dem 5:4 das entscheidende Tor. Nach ihm trugen sich erneut Harald Holthausen und Nikki Neutzer in die Torschützenliste ein.

Für 2008 wird sich das Team verstärken und die sieben Juniorennationalspieler werden dem Kader mehr Tiefe geben. Weitere Zugänge sind ebenfalls in Planung.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅