Crash Eagles werden Zweiter beim Turnier in KölnFinalniederlage gegen Lüdenscheid

Crash Eagles werden Zweiter beim Turnier in KölnCrash Eagles werden Zweiter beim Turnier in Köln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Crash Eagles starteten in das Turnier mit der Partie gegen die Highlander Lüdenscheid. Einen schnellen 0:2-Rückstand drehten die Adler in eine 3:2-Führung und schienen auf der Siegerstraße zu sein. Zwei Unachtsamkeiten in der Defensive führten zu zwei Gegentreffern und so unterlag man mit 3:4. Im zweiten Spiel musste man gegen die Bissendorfer Panther unbedingt punkten, um ins Halbfinale einzuziehen. Nach einem harten Kampf gelang ein 4:3-Erfolg gegen die Niedersachsen. Das Halbfinale war somit erreicht. Hier ging es gegen den Ausrichter, die Köln Rheinos, die durch zwei Siege gegen Krefeld und die Sauerland Steel Bulls souverän die Vorrunde gemeistert hatten. Die Adler zeigten hier ihre beste Turnierleistung und zogen durch einen 3:2-Sieg in das Finale ein.

Im Finale waren dann erneut die Highlander Lüdenscheid der Gegner. Über die 30 Minuten des Finales legen die Adler besser den Mantel des Schweigens. Lüdenscheid ging schnell in Führung und baute diese aus. Kaarst rannte an und traf mehrfach Pfosten und Latte, doch die Highlander sind halt wie kein zweites Team der Liga dafür bekannt, die Schotten dicht zu machen. So endetet das Finale mit einer für Kaarst ernüchternden 2:7-Niederlage. Insgesamt eine eher durchwachsene Leistung der Adler, mit Luft nach oben.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV